Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-10676

Kossmann, T; Lenzlinger, P M; Stover, J F; Stocker, R; Morganti-Kossmann, M C; Trentz, O (1997). Neurochemische Veränderungen und aktuelle pharmakologische Ansätze beim Schädel-Hirn-Trauma. Der Unfallchirurg, 100(8):613-622.

[img] PDF - Registered users only
1MB

Abstract


In den letzten Jahren wurden neue Erkenntnisse über die posttraumatischen Veränderungen nach Schädel-Hirn-Trauma (SHT) und die damit einhergehenden pathophysiologischen Zusammenhänge gewonnen. Neben entsprechenden Änderungen des neurotraumatologisch-intensivmedizinischen Managements hat dies zur Entwicklung von Pharmaka geführt, die das Auftreten von sekundären Schäden beim hirnverletzten Patienten vermindern sollen. Im Rahmen dieser Arbeit wird auf die neueren Erkenntnisse der pathophysiologischen Veränderungen nach SHT und auf die prinzipiellen pharmakologischen Interventionsmöglichkeiten eingegangen. Während ein Teil der Medikamente bereits im klinischen Einsatz sind, befinden sich andere in unterschiedlich fortgeschrittenen experimentellen und klinischen Erprobungsstadien.

Schlüsselwörter: Schädel-Hirn-Verletzung, Pathophysiologie, Pharmakotherapie

Other titles:Neurochemical changes and current pharmacological approaches in craniocerebral trauma
Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Division of Surgical Intensive Care Medicine
DDC:610 Medicine & health
Language:English
Date:1997
Deposited On:13 Mar 2009 11:06
Last Modified:27 Nov 2013 23:37
Publisher:Springer
ISSN:0177-5537
Publisher DOI:10.1007/s001130050166
PubMed ID:9381209
Citations:Web of Science®. Times Cited: 1
Google Scholar™
Scopus®. Citation Count: 2

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page