UZH-Logo

Maintenance Infos

Evaluation of endometrial echotexture and cervical cytology in cows during and after treatment of endometritis


Kücükaslan, I; Kaya, D; Emre, B; Bollwein, H; Özyurtlu, N; Mülazimoglu, B; Aslan, S (2014). Evaluation of endometrial echotexture and cervical cytology in cows during and after treatment of endometritis. Tierärztliche Praxis. Ausgabe G, Grosstiere/Nutztiere, 42(6):343-350.

Abstract

Ziel der Studie war, nach intrauteriner Verabreichung der antiseptischen Lösung Lotagen® (Metacresolsulfonsäure und Formaldehyd) bei Kühen, die nach Behandlung trächtig wurden, die Endometriumveränderungen mittels Echotexturanalyse zu beurteilen. Material und Methodik: 21 Kühe wurden drei Gruppen zugeteilt: geringgradige (E1, n = 7), moderate (E2, n = 8) und hochgradige Endometritis (E3, n = 6). Die Kontrollgruppe (C, n = 11) umfasste gesunde, unbehandelte Tiere ohne Endometritis. Mit einem computergestützten Bildanalyseprogramm wurden an sonographischen Endometriumbildern (B-Modus) die Echostrukturparameter Kontrast (CON), Gradient (GR), Homogenität (HOM) und mittlere Graustufe (MGL) unmittelbar vor (0 h), 1 h, 6 h und 2, 3, 5 und 10 Tage nach der Behandlung analysiert. Ergebnisse: Zum Zeitpunkt (ZP) 0 h lag GR in Gruppe E2 niedriger (p   <   0,05) als in Gruppe E1 und C. In Gruppe E2 und E3 stieg GR zwischen 0 h und 10 d, in Gruppe C nahm GR im selben Zeitraum ab (p < 0,05). Umgekehrt waren CON der Gruppe E2 zum ZP 0 h deutlich niedriger als an den folgenden ZP und niedriger als in Gruppe C (p < 0,05). Auch in Gruppe E3 war CON am Tag 10 höher als in Gruppe C (p < 0,05). HOM war an Tag 5 und 10 in den Gruppen E1, E2 und E3 niedriger (p < 0,05) als in Gruppe C. In Gruppe E2 sank HOM bis zum 5. Tag nach Behandlung ab (p < 0,05). Ferner war HOM in Gruppe E3 an den ZP 6 h, d 2 und d 10 höher als zum ZP 0 h (p < 0,05). Im Gegensatz zu GR wiesen Kontrolltiere an den ZP 6 h und d 10 höhere HOM-Werte auf als E3-Kühe. Die MGL-Werte der E2-Kühe überschritten die der Kontrolltiere bis zum Tag 10 (p < 0,05). Für Gruppe E3 galt dies für den ZP 6 h (p < 0,05). Bei E2-Tieren stieg MGL bis zum 2. Tag an und fiel dann ab (p < 0,05). Schlussfolgerung: Die Echostrukturparameter spiegeln die Veränderungen im Endometrium wider und können zur Beurteilung des Heilungsverlauf nach Endometritisbehandlung dienen.

Ziel der Studie war, nach intrauteriner Verabreichung der antiseptischen Lösung Lotagen® (Metacresolsulfonsäure und Formaldehyd) bei Kühen, die nach Behandlung trächtig wurden, die Endometriumveränderungen mittels Echotexturanalyse zu beurteilen. Material und Methodik: 21 Kühe wurden drei Gruppen zugeteilt: geringgradige (E1, n = 7), moderate (E2, n = 8) und hochgradige Endometritis (E3, n = 6). Die Kontrollgruppe (C, n = 11) umfasste gesunde, unbehandelte Tiere ohne Endometritis. Mit einem computergestützten Bildanalyseprogramm wurden an sonographischen Endometriumbildern (B-Modus) die Echostrukturparameter Kontrast (CON), Gradient (GR), Homogenität (HOM) und mittlere Graustufe (MGL) unmittelbar vor (0 h), 1 h, 6 h und 2, 3, 5 und 10 Tage nach der Behandlung analysiert. Ergebnisse: Zum Zeitpunkt (ZP) 0 h lag GR in Gruppe E2 niedriger (p   <   0,05) als in Gruppe E1 und C. In Gruppe E2 und E3 stieg GR zwischen 0 h und 10 d, in Gruppe C nahm GR im selben Zeitraum ab (p < 0,05). Umgekehrt waren CON der Gruppe E2 zum ZP 0 h deutlich niedriger als an den folgenden ZP und niedriger als in Gruppe C (p < 0,05). Auch in Gruppe E3 war CON am Tag 10 höher als in Gruppe C (p < 0,05). HOM war an Tag 5 und 10 in den Gruppen E1, E2 und E3 niedriger (p < 0,05) als in Gruppe C. In Gruppe E2 sank HOM bis zum 5. Tag nach Behandlung ab (p < 0,05). Ferner war HOM in Gruppe E3 an den ZP 6 h, d 2 und d 10 höher als zum ZP 0 h (p < 0,05). Im Gegensatz zu GR wiesen Kontrolltiere an den ZP 6 h und d 10 höhere HOM-Werte auf als E3-Kühe. Die MGL-Werte der E2-Kühe überschritten die der Kontrolltiere bis zum Tag 10 (p < 0,05). Für Gruppe E3 galt dies für den ZP 6 h (p < 0,05). Bei E2-Tieren stieg MGL bis zum 2. Tag an und fiel dann ab (p < 0,05). Schlussfolgerung: Die Echostrukturparameter spiegeln die Veränderungen im Endometrium wider und können zur Beurteilung des Heilungsverlauf nach Endometritisbehandlung dienen.

Citations

Altmetrics

Downloads

8 downloads since deposited on 12 Feb 2015
6 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Bewertung von Echotexturparametern des Endometriums und zytologischen Zervixbefunden bei Kühen während und nach Behandlung einer Endometritis
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Department of Farm Animals
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:English, German
Date:2014
Deposited On:12 Feb 2015 10:02
Last Modified:05 Apr 2016 18:58
Publisher:Schattauer
ISSN:1434-1220
Additional Information:Das akzeptierte Manuskript ist nicht genau identisch mit dem Original, das in Tierärztliche Praxis. Ausgabe G, Grosstiere/Nutztiere veröffentlicht wurde. Die überarbeitete und veröffentlichte Version von ist online unter http://dx.doi.org/10.15653/TPG-140473 erhältlich.
Publisher DOI:https://doi.org/10.15653/TPG-140473
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-107217

Download

[img]
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 225kB
View at publisher
[img]
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 492kB
[img]
Preview
Content: Supplemental Material
Filetype: PDF
Size: 102kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations