UZH-Logo

Maintenance Infos

Trockenlegung und Isolierung des Arbeitsfeldes in der Kinderzahnmedizin (I). Marktübersicht und Untersuchung der Eignung: Die Arbeitsfeldisolierung ohne Kofferdam


Langerweger, C; van Waes, H (1998). Trockenlegung und Isolierung des Arbeitsfeldes in der Kinderzahnmedizin (I). Marktübersicht und Untersuchung der Eignung: Die Arbeitsfeldisolierung ohne Kofferdam. Schweizer Monatsschrift für Zahnmedizin SMfZ, 108(11):1080-1089.

Abstract

Moderne Klebeverfahren und Restaurationstechniken verlangen in zunehmendem Mass die perfekte Isolation des Arbeitsfeldes. Der Zutritt von Speichel und Bakterien zu angeätztem Schmelz, zu Kavitäten und bei endodontischen Eingriffen muss verhindert werden. Der Patient soll vor Medikamenten und Fremdkörpern, die verschluckt oder aspiriert werden können, geschützt sein. Auch die Gefahr von Weichteilverletzungen soll vermindert werden. Im Rahmen einer Dissertation (LANGERWEGER 1995) wurden die auf dem Schweizer Markt angebotenen Hilfsmittel zur Trockenlegung systematisch dargestellt, auf ihre Eignung bei der Behandlung von Kindern untersucht und das Handling und die Eigenschaften bewertet. Diese Artikelserie fasst die dabei für die Praxis als besonders geeignet befundenen Materialien und Techniken zusammen und zeigt für verschiedene Situationen zweckmässige, bewährte Lösungen auf. Der erste Teil dieser Artikelserie behandelt die Definitionen und Techniken zur Trockenlegung und Arbeitsfeldisolierung ohne Hilfe des Systems «Kofferdam». Dieses wird im zweiten Teil vorgestellt.

Moderne Klebeverfahren und Restaurationstechniken verlangen in zunehmendem Mass die perfekte Isolation des Arbeitsfeldes. Der Zutritt von Speichel und Bakterien zu angeätztem Schmelz, zu Kavitäten und bei endodontischen Eingriffen muss verhindert werden. Der Patient soll vor Medikamenten und Fremdkörpern, die verschluckt oder aspiriert werden können, geschützt sein. Auch die Gefahr von Weichteilverletzungen soll vermindert werden. Im Rahmen einer Dissertation (LANGERWEGER 1995) wurden die auf dem Schweizer Markt angebotenen Hilfsmittel zur Trockenlegung systematisch dargestellt, auf ihre Eignung bei der Behandlung von Kindern untersucht und das Handling und die Eigenschaften bewertet. Diese Artikelserie fasst die dabei für die Praxis als besonders geeignet befundenen Materialien und Techniken zusammen und zeigt für verschiedene Situationen zweckmässige, bewährte Lösungen auf. Der erste Teil dieser Artikelserie behandelt die Definitionen und Techniken zur Trockenlegung und Arbeitsfeldisolierung ohne Hilfe des Systems «Kofferdam». Dieses wird im zweiten Teil vorgestellt.

Downloads

261 downloads since deposited on 11 Feb 2008
28 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Drainage and isolation of the work field in pediatric dentistry (I). A market overview and suitability study: isolation of the work field without dams
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Orthodontics and Pediatric Dentistry
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:November 1998
Deposited On:11 Feb 2008 12:24
Last Modified:05 Apr 2016 12:19
Publisher:Schweizerische Zahnärzte-Gesellschft
ISSN:0256-2855
Additional Information:Free full text article
PubMed ID:9850602
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-1579

Download

[img]
Preview
Filetype: PDF
Size: 339kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations