UZH-Logo

Maintenance Infos

Die mittelalterlichen Glasmalereien der ehemaligen Klosterkirche Königsfelden


Kurmann-Schwarz, Brigitte (2008). Die mittelalterlichen Glasmalereien der ehemaligen Klosterkirche Königsfelden. Bern, Switzerland: Stämpfli.

Abstract

Die mittelalterliche Verglasung der ehemaligen Klosterkirche von Königsfelden gehört zu den bedeutendsten Ensembles der europäischen Glasmalerei. Ihre herausragende Qualität entspricht dem hohen Rang der Klostergründerinnen, Königin Elisabeth von Görz-Tirol und ihrer Tochter Königin Agnes von Ungarn.
Eine ausserordentliche Dokumentation, welche den Lesenden einen fundierten Einblick in die Glasmalereien und ihren Kontext ermöglicht.

Die beiden Frauen, Elisabeth von Görz und ihre Tochter Agnes, gründeten am Ort, an dem König Albrecht I. ermordet wurde, ein Klarissen- und ein Franziskanerkloster. Die heute noch erhaltene Kirche verband die beiden Klostergevierte und bildete das Zentrum der Anlage. Ihre einfache, hochgotische Architektur ist Trägerin der einzigartigen Glasmalereien.
Das vorliegende Buch stellt erstmals die Glasmalereien im Kontext der historischen Ereignisse, in ihrer architektonischen Umgebung, in ihren künstlerischen und geistig-religiösen Zusammenhängen dar. Es wird gezeigt, mit welchen Mitteln die Künstler die gläsernen Bilder gestaltet haben, um bestimmte Botschaften an die Betrachtenden zu richten. Die Geschichte der Glasmalereien von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart bildet den Ausgangspunkt für die umfassende Interpretation der leuchtenden Bilder und Ornamente. Die Veränderungen, welche die zerbrechlichen Kunstwerke im Laufe der Zeit erfahren haben, werden im Katalog detailliert nachgezeichnet.
Die hier veröffentlichte ausserordentliche Bilddokumentation bietet den Lesenden ungewöhnliche Einblicke in eine Kunstgattung, die nur äusserst selten aus der Nähe betrachtet werden kann.

Die mittelalterliche Verglasung der ehemaligen Klosterkirche von Königsfelden gehört zu den bedeutendsten Ensembles der europäischen Glasmalerei. Ihre herausragende Qualität entspricht dem hohen Rang der Klostergründerinnen, Königin Elisabeth von Görz-Tirol und ihrer Tochter Königin Agnes von Ungarn.
Eine ausserordentliche Dokumentation, welche den Lesenden einen fundierten Einblick in die Glasmalereien und ihren Kontext ermöglicht.

Die beiden Frauen, Elisabeth von Görz und ihre Tochter Agnes, gründeten am Ort, an dem König Albrecht I. ermordet wurde, ein Klarissen- und ein Franziskanerkloster. Die heute noch erhaltene Kirche verband die beiden Klostergevierte und bildete das Zentrum der Anlage. Ihre einfache, hochgotische Architektur ist Trägerin der einzigartigen Glasmalereien.
Das vorliegende Buch stellt erstmals die Glasmalereien im Kontext der historischen Ereignisse, in ihrer architektonischen Umgebung, in ihren künstlerischen und geistig-religiösen Zusammenhängen dar. Es wird gezeigt, mit welchen Mitteln die Künstler die gläsernen Bilder gestaltet haben, um bestimmte Botschaften an die Betrachtenden zu richten. Die Geschichte der Glasmalereien von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart bildet den Ausgangspunkt für die umfassende Interpretation der leuchtenden Bilder und Ornamente. Die Veränderungen, welche die zerbrechlichen Kunstwerke im Laufe der Zeit erfahren haben, werden im Katalog detailliert nachgezeichnet.
Die hier veröffentlichte ausserordentliche Bilddokumentation bietet den Lesenden ungewöhnliche Einblicke in eine Kunstgattung, die nur äusserst selten aus der Nähe betrachtet werden kann.

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Art History
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Date:2008
Deposited On:26 Feb 2009 13:26
Last Modified:27 May 2016 12:09
Publisher:Stämpfli
Series Name:Corpus Vitrearum Medii Aevi Schweiz
Volume:2
Number of Pages:508
ISBN:978-3-7272-1118-8
Official URL:http://ag.staempfli.com/index.cfm?uuid=0AEA49B5D9D9424C4657EDC53A2583B6&and_uuid=DDBBDDA6BCD825C4DAC6F5F80318F7DE&content_from=1&content_to=100&show_long=1
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005642933

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations