UZH-Logo

Dringlichkeitspauschale F – erste Erfahrungen aus der Praxis


Gnädinger, M; Luginbühl, C; Marty, F (2008). Dringlichkeitspauschale F – erste Erfahrungen aus der Praxis. PrimaryCare, 8(5):85-87.

Abstract

Anlässlich der Neueinführung der Notfallinkonvenienzpauschale (NIP) F, auch «Dringlichkeitspauschale» genannt, wurde in den Notfalldienstkreisen Arbon-Romanshorn und Frauenfeld (22 bzw. 16 Dienstärzt-Innen im Jahr 2007) während der Monate Februar bis März («vor») und April bis Mai («nach») eine Erhebung zur Verrechnungspraxis der NIP A bis F gemacht.
Die Entschädigung durch NIP reduzierte sich um 68 (werktags), 69 (samstags) und 578 (sonn- und feiertags)
Taxpunkte pro Dienst, was einem Umsatzrückgang von CHF 56.–, CHF 57.– und CHF 474.– entspricht. Während die NIP B und C zu 82% bzw. 78% im Notfalldienst (NFD) verrechnet worden waren, war dies bei NIP A und F nicht der Fall (je 27%). Sonntagskonsultationen ohne Verrechnung einer NIP wurden im neuen Tarifregime von 20% auf 13% verringert. Mit 2.0 auf
einer visuell-analogen Skala von eins («ganz schlecht»)
bis zehn («ausgezeichnet») wurde die Neuregelung von
den DienstärztInnen weitgehend abgelehnt. Die Studie zeigt, dass die Tarifrevision zwar zu einer Reduktion der zum Normaltarif verrechneten Notfälle geführt hat, jedoch auch zu einem spürbaren Umsatzrückgang im NFD, insbesondere sonntags. Leider ist zu befürchten, dass der hausärztliche NFD dadurch nicht an Attraktivität gewinnen wird.

Anlässlich der Neueinführung der Notfallinkonvenienzpauschale (NIP) F, auch «Dringlichkeitspauschale» genannt, wurde in den Notfalldienstkreisen Arbon-Romanshorn und Frauenfeld (22 bzw. 16 Dienstärzt-Innen im Jahr 2007) während der Monate Februar bis März («vor») und April bis Mai («nach») eine Erhebung zur Verrechnungspraxis der NIP A bis F gemacht.
Die Entschädigung durch NIP reduzierte sich um 68 (werktags), 69 (samstags) und 578 (sonn- und feiertags)
Taxpunkte pro Dienst, was einem Umsatzrückgang von CHF 56.–, CHF 57.– und CHF 474.– entspricht. Während die NIP B und C zu 82% bzw. 78% im Notfalldienst (NFD) verrechnet worden waren, war dies bei NIP A und F nicht der Fall (je 27%). Sonntagskonsultationen ohne Verrechnung einer NIP wurden im neuen Tarifregime von 20% auf 13% verringert. Mit 2.0 auf
einer visuell-analogen Skala von eins («ganz schlecht»)
bis zehn («ausgezeichnet») wurde die Neuregelung von
den DienstärztInnen weitgehend abgelehnt. Die Studie zeigt, dass die Tarifrevision zwar zu einer Reduktion der zum Normaltarif verrechneten Notfälle geführt hat, jedoch auch zu einem spürbaren Umsatzrückgang im NFD, insbesondere sonntags. Leider ist zu befürchten, dass der hausärztliche NFD dadurch nicht an Attraktivität gewinnen wird.

Downloads

29 downloads since deposited on 27 Feb 2009
8 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of General Practice
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2008
Deposited On:27 Feb 2009 08:39
Last Modified:15 Jul 2016 09:00
Publisher:EMH Swiss Medical Publishers
ISSN:1424-3776
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.primary-care.ch/d/set_archive.html
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-16972

Download

[img]
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations