UZH-Logo

Mathematische Vorstellungsübungen für die Oberstufe – Vom Aufbau individueller Vorstellungen zur Bildung gemeinschaftlichen Wissens


Weber, C (2009). Mathematische Vorstellungsübungen für die Oberstufe – Vom Aufbau individueller Vorstellungen zur Bildung gemeinschaftlichen Wissens. In: Leuders, T; Hefendehl-Hebeker, L; Weigand, H G. Mathemagische Momente. Berlin: Cornelsen Verlag, 208-221.

Abstract

In individuellen Vorstellungen manifestiert sich die Sichtweise auf eine bestimmte Sache. Erfahrungen und das Vorwissen einer Person fließen in ihre Vorstellungen ein, so dass sich hier das individuelle Verständnis und nicht selten auch ein persönlicher Bezug oder Sinnzuschreibungen offenbaren. Umgekehrt können individuelle Vorstellungen modellhaft sein und weit in die Mathematik hinein tragen.
Mit mathematischen Vorstellungsübungen steht ein Unterrichtsinstrument zur Verfügung, das Lehrkräften ermöglicht, Schülerinnen und Schüler zum Aufbau individueller Vorstellungen im Kontext fachlich reichhaltiger Fragestellungen anzuregen. Es lassen sich individuelle Vorstellungen weiterentwickeln und mathematisches Fachwissen aufbauen und verstehen. Darüber hinaus gewähren Vorstellungsübungen der Lehrkraft Einblick in die Denk- und Herangehensweisen ihrer Schülerinnen und Schüler, und sie bieten den Lernenden selbst Anlass, sich über ihre Vorstellungen auszutauschen.

In individuellen Vorstellungen manifestiert sich die Sichtweise auf eine bestimmte Sache. Erfahrungen und das Vorwissen einer Person fließen in ihre Vorstellungen ein, so dass sich hier das individuelle Verständnis und nicht selten auch ein persönlicher Bezug oder Sinnzuschreibungen offenbaren. Umgekehrt können individuelle Vorstellungen modellhaft sein und weit in die Mathematik hinein tragen.
Mit mathematischen Vorstellungsübungen steht ein Unterrichtsinstrument zur Verfügung, das Lehrkräften ermöglicht, Schülerinnen und Schüler zum Aufbau individueller Vorstellungen im Kontext fachlich reichhaltiger Fragestellungen anzuregen. Es lassen sich individuelle Vorstellungen weiterentwickeln und mathematisches Fachwissen aufbauen und verstehen. Darüber hinaus gewähren Vorstellungsübungen der Lehrkraft Einblick in die Denk- und Herangehensweisen ihrer Schülerinnen und Schüler, und sie bieten den Lernenden selbst Anlass, sich über ihre Vorstellungen auszutauschen.

Downloads

75 downloads since deposited on 01 Sep 2009
19 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Language:German
Date:August 2009
Deposited On:01 Sep 2009 07:45
Last Modified:05 Apr 2016 13:20
Publisher:Cornelsen Verlag
ISBN:978-3-06-001185-8
Funders:Deutsche Telekom Stiftung
Official URL:http://www.mathemagische-momente.de/
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-20437

Download

[img]
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations