UZH-Logo

Maintenance Infos

Aussenpolitische Leitbilder: Langfristige Veränderungen - UNIVOX Aussenpolitik Vertiefungsbericht


Ruloff, D; Cemerin, M (2002). Aussenpolitische Leitbilder: Langfristige Veränderungen - UNIVOX Aussenpolitik Vertiefungsbericht. Zürich: IPZ und GfS.

Abstract

Der UNIVOX-Vertiefungs-Bericht zum Thema IV D 'Aussenpolitik 2002 untersucht das Verhältnis der SchweizerInnen zu internationalen Beziehungen und Aussenpolitik unseres Landes. Der Vertiefungs-Bericht identifiziert langfristige Veränderungen sowie Einstellungsunterschiede abhängig von Merkmalskategorien.

Innerhalb der letzten 14 Jahre drückten die Befragten noch nie eine solch starke Sympathie für ihr Land aus; Insbesondere Anhänger der bürgerlichen Parteien zeigen eine klar positive Wahrnehmung der Schweiz.

Eine Überprüfung diverser Merkmalskategorien zeigt den starken Willen der SchweizerInnen zur internationalen Zusammenarbeit. Lediglich bei Befragten mit wenig Interesse an Aussenpolitik liegt der Anteil der Kooperationsbefürworter unter 50%. Ob internationale Kooperation oder unilaterales Verhalten bevorzugt wird, hängt jedoch auch stark vom Themengebiet ab. In den Bereichen Umweltpolitik, Verkehrswesen, Flüchtlinge und Entwicklungshilfe sind die Befragten verstärkt für eine internationale Kooperation.

Bei den EU-Themen zeigen sich deutliche Unterschiede in der Einstellung der sozioökonomischen Gruppen. Nur in den Gruppen "SPS-Sympathisant", "Westschweiz", Befragte, die eine "eher bessere und entspanntere zukünftige weltpolitische Lage" erwarten und bei SchweizerInnen, die prinzipiell eine "Bereitschaft zur Aufgabe der Neutralität" angegeben haben, sind Befürworter eines EU-Beitritts die relative bzw. absolute Mehrheit.

Insbesondere SVP-Sympathisanten stehen der Politik des Bundesrates kritisch gegenüber. Im Vergleich mit früheren Befragungen ist die Zufriedenheit bei den Themen "Beitritt zu internationalen Organisationen", "Umweltschutz" und "Vermittlerdienste" geringer. - Die Unterstützung von externen und internen Strategien bei der Migrationspolitik hängt sehr stark von der Einstellung zum EU-Beitritt und den bilateralen Verträgen ab.

Der UNIVOX-Vertiefungs-Bericht zum Thema IV D 'Aussenpolitik 2002 untersucht das Verhältnis der SchweizerInnen zu internationalen Beziehungen und Aussenpolitik unseres Landes. Der Vertiefungs-Bericht identifiziert langfristige Veränderungen sowie Einstellungsunterschiede abhängig von Merkmalskategorien.

Innerhalb der letzten 14 Jahre drückten die Befragten noch nie eine solch starke Sympathie für ihr Land aus; Insbesondere Anhänger der bürgerlichen Parteien zeigen eine klar positive Wahrnehmung der Schweiz.

Eine Überprüfung diverser Merkmalskategorien zeigt den starken Willen der SchweizerInnen zur internationalen Zusammenarbeit. Lediglich bei Befragten mit wenig Interesse an Aussenpolitik liegt der Anteil der Kooperationsbefürworter unter 50%. Ob internationale Kooperation oder unilaterales Verhalten bevorzugt wird, hängt jedoch auch stark vom Themengebiet ab. In den Bereichen Umweltpolitik, Verkehrswesen, Flüchtlinge und Entwicklungshilfe sind die Befragten verstärkt für eine internationale Kooperation.

Bei den EU-Themen zeigen sich deutliche Unterschiede in der Einstellung der sozioökonomischen Gruppen. Nur in den Gruppen "SPS-Sympathisant", "Westschweiz", Befragte, die eine "eher bessere und entspanntere zukünftige weltpolitische Lage" erwarten und bei SchweizerInnen, die prinzipiell eine "Bereitschaft zur Aufgabe der Neutralität" angegeben haben, sind Befürworter eines EU-Beitritts die relative bzw. absolute Mehrheit.

Insbesondere SVP-Sympathisanten stehen der Politik des Bundesrates kritisch gegenüber. Im Vergleich mit früheren Befragungen ist die Zufriedenheit bei den Themen "Beitritt zu internationalen Organisationen", "Umweltschutz" und "Vermittlerdienste" geringer. - Die Unterstützung von externen und internen Strategien bei der Migrationspolitik hängt sehr stark von der Einstellung zum EU-Beitritt und den bilateralen Verträgen ab.

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:320 Political science
Language:German
Date:2002
Deposited On:15 Oct 2009 07:00
Last Modified:05 Apr 2016 13:20
Publisher:IPZ und GfS
Series Name:UNIVOX Aussenpolitik Vertiefungsbericht
Volume:2002
Official URL:http://www.gfs-zh.ch/content.php?pid=31

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations