Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-23899

Haag-Dawoud, M (2009). Fahreignungsbegutachtung. Indikation und Fragestellung aus medizinischer Sicht. In: Schaffhauser, R. Jahrbuch zum Verkehrsrecht 2009. St.Gallen, 23-40. ISBN 978-3-908185-82-6.

[img]
Preview
PDF
1MB

Abstract

In Zusammenarbeit zwischen dem Bundesamt für Strassen (ASTRA), den Stras- senverkehrsämtern, Verkehrsmedizinern und Verkehrspsychologen wurde im Jahre 2000 ein Leitfaden für die Administrativ-, Justiz- und Polizeibehörden erstellt, in dem die Verdachtsgründe, die zu einer Fahreignungsabklärung führen, systematisch dargelegt werden und erläutert wird, was eine Fahreignungsbegutachtung umfasst und was die Voraussetzungen für die Wiedererteilung des Führerausweises sind.
In den letzten 9 Jahren haben sich in beiden Fachgebieten – Verkehrsmedizin und Verkehrspsychologie – neue wissenschaftliche Erkenntnisse ergeben, die eine Neu- auflage des Leitfadens rechtfertigen. Der folgende Beitrag dient dazu, die aus aktuel- ler verkehrsmedizinischer Sicht notwendigen Anpassungen und Ergänzungen in Bezug auf die Verdachtsgründe fehlender Fahreignung darzustellen.

Citations

Downloads

577 downloads since deposited on 11 Nov 2009
35 downloads since 12 months

Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Institute of Legal Medicine
DDC:340 Law
610 Medicine & health
Language:German
Date:2009
Deposited On:11 Nov 2009 11:08
Last Modified:26 Apr 2013 11:34
Publisher:Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
Series Name:Schriftenreihe des Instituts für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis
ISBN:978-3-908185-82-6

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page