UZH-Logo

Sprachkritik ‐ eine unlösbare Aufgabe? Ergebnisse einer Befragung unter Linguisten


Leweling, Beate; Roth, Kersten Sven; Spitzmüller, Jürgen (2002). Sprachkritik ‐ eine unlösbare Aufgabe? Ergebnisse einer Befragung unter Linguisten. Sprachreport, 18(1):19-23.

Abstract

Während Sprachkritik in der Öffentlichkeit derzeit wieder
einen (nicht unbedenklichen) Popularitätsschub erlebt, ist
es innerhalb der Linguistik um das Thema seltsam still
geworden. Nach den vielversprechenden Ansätzen in den
Achtzigerjahren, sie als linguistische Methode zu etablieren, spielt Sprachkritik derzeit – wenn überhaupt – nur noch als Objekt eine Rolle.3 Ist das Unterfangen, Sprachkritik als linguistische Methode, als Form »angewandter Linguistik« innerhalb des Fachs zu etablieren, gescheitert, bevor es ein methodisches Fundament erhalten konnte?

Dieser Frage gehen eine Reihe von Doktorandinnen und
Doktoranden und Studierenden an der Freiburger Universität
seit dem Wintersemester 2000/2001 innerhalb eines
Arbeitskreises nach.5 In diesem Zusammenhang entstand
die Idee, Vertreter der Sprachwissenschaft nach ihrer Meinung zum Thema Sprachkritik direkt zu befragen.6 Die Ergebnisse dieser Befragung sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden.

Während Sprachkritik in der Öffentlichkeit derzeit wieder
einen (nicht unbedenklichen) Popularitätsschub erlebt, ist
es innerhalb der Linguistik um das Thema seltsam still
geworden. Nach den vielversprechenden Ansätzen in den
Achtzigerjahren, sie als linguistische Methode zu etablieren, spielt Sprachkritik derzeit – wenn überhaupt – nur noch als Objekt eine Rolle.3 Ist das Unterfangen, Sprachkritik als linguistische Methode, als Form »angewandter Linguistik« innerhalb des Fachs zu etablieren, gescheitert, bevor es ein methodisches Fundament erhalten konnte?

Dieser Frage gehen eine Reihe von Doktorandinnen und
Doktoranden und Studierenden an der Freiburger Universität
seit dem Wintersemester 2000/2001 innerhalb eines
Arbeitskreises nach.5 In diesem Zusammenhang entstand
die Idee, Vertreter der Sprachwissenschaft nach ihrer Meinung zum Thema Sprachkritik direkt zu befragen.6 Die Ergebnisse dieser Befragung sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden.

Downloads

31 downloads since deposited on 25 Mar 2010
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2002
Deposited On:25 Mar 2010 13:17
Last Modified:05 Apr 2016 13:36
Publisher:Institut für Deutsche Sprache
ISSN:0178-644X
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-25158

Download

[img]
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 30kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations