UZH-Logo

Wiederansiedlung von Amphibien – Habitate, Populationsdynamik und Monitoring


Schmidt, B R (2008). Wiederansiedlung von Amphibien – Habitate, Populationsdynamik und Monitoring. In: Dollinger, P. Amphibien brauchen unsere Hilfe. Verhandlungsbericht des Amphibienkurses in Chemnitz, 27.-30. Juni 2007. Bern: World Association of Zoos and Aquariums, 64-66.

Abstract

In Zusammenhang mit Wiederansiedlungen sind die Aspekte Biotopgestaltung, Populationsdynamik und Monitoring von Bedeutung. Die Gestaltung bzw. Wahl des Orts der Wiederansiedlung muss so sein, dass er den Ansprüchen der Art an das Biotop genügt und dies sowohl während der Larvalphase wie auch den terrestrischen Phasen des Lebenszyklus. Wichtig ist bei der Biotopgestaltung ebenfall, dass der Lebensraum ausreichend gross ist für eine lebensfähige Population. Es ist nicht immer einfach, diese Grösse und die zugehörige Fläche zu bestimmen; allenfalls sind auch mehrere miteinander verknüpfte Orte für eine Wiederansiedlung vorzusehen. Die Dynamik von Amphibienpopulatioen wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Es ist wichtig zu wissen, welches Stadium einen besonders grossen Anteil an einem positiven Populationswachstum hat. Das Ueberleben kleiner Populationen ist immer fraglich, da stochastische Effekte die Population zum Aussterben führen können. Durch Monitoring soll der Erfolg der Wiederansiedlung überprüft werden. Dabei ist zu beachten, dass einfache Zählungen falsche Resultate geben können. Zur Ermittlung der Populationsgrösse sind statistische Schätzverfahren notwendig.

In Zusammenhang mit Wiederansiedlungen sind die Aspekte Biotopgestaltung, Populationsdynamik und Monitoring von Bedeutung. Die Gestaltung bzw. Wahl des Orts der Wiederansiedlung muss so sein, dass er den Ansprüchen der Art an das Biotop genügt und dies sowohl während der Larvalphase wie auch den terrestrischen Phasen des Lebenszyklus. Wichtig ist bei der Biotopgestaltung ebenfall, dass der Lebensraum ausreichend gross ist für eine lebensfähige Population. Es ist nicht immer einfach, diese Grösse und die zugehörige Fläche zu bestimmen; allenfalls sind auch mehrere miteinander verknüpfte Orte für eine Wiederansiedlung vorzusehen. Die Dynamik von Amphibienpopulatioen wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Es ist wichtig zu wissen, welches Stadium einen besonders grossen Anteil an einem positiven Populationswachstum hat. Das Ueberleben kleiner Populationen ist immer fraglich, da stochastische Effekte die Population zum Aussterben führen können. Durch Monitoring soll der Erfolg der Wiederansiedlung überprüft werden. Dabei ist zu beachten, dass einfache Zählungen falsche Resultate geben können. Zur Ermittlung der Populationsgrösse sind statistische Schätzverfahren notwendig.

Downloads

69 downloads since deposited on 25 Jun 2008
8 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, further contribution
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Evolutionary Biology and Environmental Studies
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
590 Animals (Zoology)
Date:2008
Deposited On:25 Jun 2008 07:13
Last Modified:05 Apr 2016 12:23
Publisher:World Association of Zoos and Aquariums
Official URL:http://www.waza.org
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-2614

Download

[img]
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations