UZH-Logo

Maintenance Infos

Murgangmodellierung mit dynamisch-physikalischem und GIS-basiertem Fliessmodell


Scheuner, T; Keusen, H R; McArdell, B W; Huggel, C (2009). Murgangmodellierung mit dynamisch-physikalischem und GIS-basiertem Fliessmodell. Wasser Energie Luft, 101(1):15-21.

Abstract

Während der Unwetter im August 2005 wurden in Guttannen (BE) über 500 000 m3 Geschiebe durch einen Murgang im Talboden abgelagert. Ein Rückstau bzw. eine Verlagerung der Aare aus ihrem ursprünglichen Gerinne mit anschliessender Überflutung des Dorfes waren die Folgen. Auslöser für dieses
ausserordentliche Ereignis stellten nebst den intensiven Niederschlägen auch die begünstigenden hydro geologischen Verhältnisse im Anrissgebiet dar (Geologie, Geschiebepotenzial und Permafrost). Mittels eines Fliess- und Massenbewegungsmodells (MSF) sowie eines dynamisch-
physikalischen Modellansatzes(RAMMS) wurde das Ereignis nachmodelliert, um einerseits Rückschlüsse bezüglich
Plausibilität und andererseits Hinweise auf die Kalibrierung des Modells zu erhalten. Die Resultate korrelieren dabei gut mit den tatsächlichen Ablagerungscharakteristiken. Die Modelle können daher für unterschiedliche Fragestellungen (z.B. bei der Gefahrenkartierung) als wertvolle Unterstützung dienen. Der
Einsatz von RAMMS in der Praxis steht in Kürze bevor.

Während der Unwetter im August 2005 wurden in Guttannen (BE) über 500 000 m3 Geschiebe durch einen Murgang im Talboden abgelagert. Ein Rückstau bzw. eine Verlagerung der Aare aus ihrem ursprünglichen Gerinne mit anschliessender Überflutung des Dorfes waren die Folgen. Auslöser für dieses
ausserordentliche Ereignis stellten nebst den intensiven Niederschlägen auch die begünstigenden hydro geologischen Verhältnisse im Anrissgebiet dar (Geologie, Geschiebepotenzial und Permafrost). Mittels eines Fliess- und Massenbewegungsmodells (MSF) sowie eines dynamisch-
physikalischen Modellansatzes(RAMMS) wurde das Ereignis nachmodelliert, um einerseits Rückschlüsse bezüglich
Plausibilität und andererseits Hinweise auf die Kalibrierung des Modells zu erhalten. Die Resultate korrelieren dabei gut mit den tatsächlichen Ablagerungscharakteristiken. Die Modelle können daher für unterschiedliche Fragestellungen (z.B. bei der Gefahrenkartierung) als wertvolle Unterstützung dienen. Der
Einsatz von RAMMS in der Praxis steht in Kürze bevor.

Downloads

421 downloads since deposited on 16 Jan 2010
66 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2009
Deposited On:16 Jan 2010 21:37
Last Modified:05 Apr 2016 13:40
Publisher:Schweizerischer Wasserwirtschaftsverband
ISSN:0377-905X
Official URL:http://www.swv.ch/de/fachzeitschrift.cfm
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-26210

Download

[img]
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations