UZH-Logo

Maintenance Infos

Daten zum Übergewicht und zu Ernährungsgewohnheiten aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2007


Eichholzer, M; Bovey, F; Jordan, P; Probst-Hensch, N; Stoffel-Kurt, N (2010). Daten zum Übergewicht und zu Ernährungsgewohnheiten aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2007. Praxis, 099(01):17-25.

Abstract

Das Bundesamt für Statistik führt im
Abstand von fünf Jahren Schweizerische
Gesundheitsbefragungen (SGB)
durch. Die hier vorgestellte SGB07 ist
die vierte vergleichbare Erhebung. Die
fast 19 000 Personen umfassende
Stichprobe ist repräsentativ für die in
der Schweiz wohnhafte Bevölkerung
ab 15 Jahren. Übergewicht (29%) und
Adipositas (8%) sind weit verbreitet,
aber seit 2002 sind keine signifikanten
Zunahmen mehr zu verzeichnen.
Männer sind deutlich häufiger übergewichtig
als Frauen (38% vs. 21%).
Bezüglich Ernährungsgewohnheiten
geben knapp 30% der Befragten an,
auf nichts zu achten in ihrer Ernährung.
Die empfohlenen fünf Portionen
Früchte und Gemüse pro Tag konsumieren
nur 30%, die empfohlenen drei
Portionen Milch und Milchprodukte
nur 10%. 37% essen selten oder nie
Fisch, und der tägliche Fleisch/Wurstwarenkonsum
liegt bei knapp 20%.
Grobe Längsvergleiche der vier SGB
ergeben nur geringeVerbesserungen im
Essverhalten über die letzten 15 Jahre.
Schlüsselwörter: Körpergewicht – Ernährungsdaten
– Gesundheitsbefragung
2007, schweizerische – Faktoren,
soziodemographische

Das Bundesamt für Statistik führt im
Abstand von fünf Jahren Schweizerische
Gesundheitsbefragungen (SGB)
durch. Die hier vorgestellte SGB07 ist
die vierte vergleichbare Erhebung. Die
fast 19 000 Personen umfassende
Stichprobe ist repräsentativ für die in
der Schweiz wohnhafte Bevölkerung
ab 15 Jahren. Übergewicht (29%) und
Adipositas (8%) sind weit verbreitet,
aber seit 2002 sind keine signifikanten
Zunahmen mehr zu verzeichnen.
Männer sind deutlich häufiger übergewichtig
als Frauen (38% vs. 21%).
Bezüglich Ernährungsgewohnheiten
geben knapp 30% der Befragten an,
auf nichts zu achten in ihrer Ernährung.
Die empfohlenen fünf Portionen
Früchte und Gemüse pro Tag konsumieren
nur 30%, die empfohlenen drei
Portionen Milch und Milchprodukte
nur 10%. 37% essen selten oder nie
Fisch, und der tägliche Fleisch/Wurstwarenkonsum
liegt bei knapp 20%.
Grobe Längsvergleiche der vier SGB
ergeben nur geringeVerbesserungen im
Essverhalten über die letzten 15 Jahre.
Schlüsselwörter: Körpergewicht – Ernährungsdaten
– Gesundheitsbefragung
2007, schweizerische – Faktoren,
soziodemographische

Citations

Altmetrics

Downloads

60 downloads since deposited on 22 Jan 2010
7 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Epidemiology, Biostatistics and Prevention Institute (EBPI)
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2010
Deposited On:22 Jan 2010 06:01
Last Modified:05 Apr 2016 13:44
Publisher:Hans Huber
ISSN:1661-8157
Additional Information:Diese Publikation ist ebenfalls erschienen in: Bulletin BAG Nr.2 / 2010, Seiten 22-26
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/1661-8157/a000002
Related URLs:http://www.bag.admin.ch/dokumentation/publikationen/01435/07914/index.html?lang=de
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-27115

Download

[img]
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 1MB
View at publisher
[img]
Preview
Filetype: PDF (BAG Bulletin 2, Jan 2010)
Size: 336kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations