Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-27509

Augello, M; von Jackowski, J; Dannemann, C (2009). Nadelbruch als Komplikation bei der intraoralen Leitungsanästhesie im Unterkiefer. Quintessenz, 60(11):1263-1267.

[img] PDF - Registered users only
595kB

Abstract

Der Bruch einer Injektionsnadel ist in der zahnärztlichen Praxis ein eher seltenes, aber hinsichtlich möglicher Folgerisiken nicht zu unterschätzendes Ereignis. Beschrieben wird der Fall eines Patienten, der von seinem Hauszahnarzt zur Entfernung einer abgebrochenen Nadelspitze überwiesen wurde. Für diese Art von Zwischenfall werden verschiedene Ursachen diskutiert, zum Nadelbruch kommt es jedoch vielfach, weil eine für die jeweilige Anatomie zu kurze und zu dünne Injektionsnadel verwendet wird. Ausschlaggebend für eine minimalinvasive Entfernung der abgebrochenen Nadelspitze ist eine exakte prä- und intraoperative Lokalisierung. Im vorliegenden Fall konnte dies mittels Computertomographie und Durchleuchtung erreicht werden. Der Leser erhält einen Überblick über die Verhaltensmaßnahmen vor und während einer Injektion sowie über das Vorgehen bei Eintreten einer solchen Komplikation.

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Cranio-Maxillofacial Surgery
DDC:610 Medicine & health
Language:German
Date:November 2009
Deposited On:29 Jan 2010 15:00
Last Modified:19 Oct 2012 00:03
Publisher:Quintessence Publishing
ISSN:0033-6580
Official URL:http://www.quintessenz.de/index.php?nav=zsn&col=2&middle=journal_ibrowse&doc=journal_toc&journalID=1&year=2009&issue=11&quinsess=e98195b2f21ad3120bdce6ea4d450404
Related URLs: (Publisher)
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page