UZH-Logo

Maintenance Infos

Auswirkungen der Fütterung bei Endurancepferden auf Blutparameter des Energiestoffwechsels: Vergleich von Theorie und Praxis


Wichert, Brigitta; Burger, D; Gendotti, M; Waldern, Nina; Liesegang, Annette (2009). Auswirkungen der Fütterung bei Endurancepferden auf Blutparameter des Energiestoffwechsels: Vergleich von Theorie und Praxis. Schweizer Archiv für Tierheilkunde, 151(4):185-186.

Abstract

Ziel der vorliegenden Untersuchung ist es, die praktische Fütterung von Endurancepferden zu erfassen und ihre Auswirkungen auf den Energiestoffwechsel anhand von bestimmten Parametern zu ermitteln. So gilt insbesondere bei Ausdauerleistungspferden als erwiesen, dass die Rationsgestaltung einen grossen Einfluss darauf hat, ob die Tiere Hochleistungen erbringen können.
Zur Datenerfassung wurden die zustimmenden Teilnehmer
eines 120 km-Distanzrennens mittels eines Fragebogens zur genauen Futteraufnahme ihrer Pferde am Abend vor dem Wettkampf sowie am Wettkampftag befragt. Den Pferden wurde bei der Voruntersuchung am Abend vor dem Wettkampf sowie in
jeder Pause alle ca. 30 km sowie nach der Schlusskontrolle Blut entnommen (Plasma, Serum) und die Parameter Glucose und
Laktat (sofort nach der Entnahme), freie Fettsäuren, Triglyceride, Gesamteiweiss (nach Lagerung bei -20° C) und Insulin (nach Lagerung bei - 80° C) untersucht wurde. Die bisher bestimmten Werte deuten darauf hin, dass Pferde, die aus unterschiedlichen Gründen aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind, niedrigere Blutglucosekonzentrationen hatten als Pferde, welche die tierärztlichen Kontrollen bestanden. Beim Laktat und den übrigen erfassten Parametern zeigten sich keine Unterschiede.
Es wird vermutet, dass die Art und Menge der Kraftfuttergaben am Morgen vor dem Wettkampf und innerhalb der Pausen einen direkten Einfluss auf die Futteraufnahme der Pferde sowie die Blutglucose- und vermutlich auch Insulinkonzentrationen haben könnte.

Ziel der vorliegenden Untersuchung ist es, die praktische Fütterung von Endurancepferden zu erfassen und ihre Auswirkungen auf den Energiestoffwechsel anhand von bestimmten Parametern zu ermitteln. So gilt insbesondere bei Ausdauerleistungspferden als erwiesen, dass die Rationsgestaltung einen grossen Einfluss darauf hat, ob die Tiere Hochleistungen erbringen können.
Zur Datenerfassung wurden die zustimmenden Teilnehmer
eines 120 km-Distanzrennens mittels eines Fragebogens zur genauen Futteraufnahme ihrer Pferde am Abend vor dem Wettkampf sowie am Wettkampftag befragt. Den Pferden wurde bei der Voruntersuchung am Abend vor dem Wettkampf sowie in
jeder Pause alle ca. 30 km sowie nach der Schlusskontrolle Blut entnommen (Plasma, Serum) und die Parameter Glucose und
Laktat (sofort nach der Entnahme), freie Fettsäuren, Triglyceride, Gesamteiweiss (nach Lagerung bei -20° C) und Insulin (nach Lagerung bei - 80° C) untersucht wurde. Die bisher bestimmten Werte deuten darauf hin, dass Pferde, die aus unterschiedlichen Gründen aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind, niedrigere Blutglucosekonzentrationen hatten als Pferde, welche die tierärztlichen Kontrollen bestanden. Beim Laktat und den übrigen erfassten Parametern zeigten sich keine Unterschiede.
Es wird vermutet, dass die Art und Menge der Kraftfuttergaben am Morgen vor dem Wettkampf und innerhalb der Pausen einen direkten Einfluss auf die Futteraufnahme der Pferde sowie die Blutglucose- und vermutlich auch Insulinkonzentrationen haben könnte.

Altmetrics

Downloads

1 download since deposited on 09 Feb 2010
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Institute of Animal Nutrition
05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Equine Department
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Date:2009
Deposited On:09 Feb 2010 16:23
Last Modified:10 May 2016 15:38
Publisher:Hans Huber
ISSN:0036-7281
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/0036-7281.151.4.177
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-29891

Download

[img]
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 1MB
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations