UZH-Logo

Schwerpunktthema: Erzählen, Träumen, Erinnern. Erträge klinischer Erzählforschung


Schwerpunktthema: Erzählen, Träumen, Erinnern. Erträge klinischer Erzählforschung. Edited by: Grimm, G; Kapfhamer, N; Mathys, H P; Michel, S; Boothe, B (2009). Lengerich, BRD: Pabst.

Abstract

Erzählen im Kontext von Krankheit, Leiden und Konflikt

Elisabeth Gülich, Heike Knerich & Katrin Lindemann
Rekonstruktion und (Re-)Interpretation in Krankheitserzählungen – Ein Beitrag aus der linguistischen Gesprächsforschung

Armin Koerfer & Karl Köhle
Was ist erzählenswert? Das Relevanzproblem in einer narrativen Medizin

Gabriele Lucius-Hoene
Erzählen als Bewältigung

Cybèle de Silveira
„Die Gefühle der Entlastung waren so stark“ – Narrative Distanzierung von Müttern mit unsicherer Bindungsrepräsentation

Arnulf Deppermann
Therapeutisches Fragen als Hebammenkunst


Traum, Beziehung und Not des Lebens

Viktoria Heine & Jörg Frommer
„dann hat ich n Traum gehabt […] da wusst ich was kämpfen is“ – Träume in autobiografisch narrativen Interviews mit Überlebenden einer akuten Leukämie

Hanspeter Mathys
Die Traummitteilung als triangulierender Mitteilungsmodus

Judith Brändle
Träume erzählen in der Psychotherapie – Eine erzählanalytische Untersuchung der Träume von Frau W.

Susanne Döll-Hentschker
Die Veränderung von Träumen im Laufe einer analytischen Behandlung


Psychodynamische Erzählanalyse

Hermann Staats
Das zählen, was zählt – Zentrale Beziehungskonfliktthemen in Forschung und Praxis

Franziska Stärk
Geschwisterbeziehung in den Erzählungen von Frau W. – Eine narrative Einzelfallstudie der Psychodynamik in einer Geschwisterbeziehung auf der Basis der Erzählanalyse JAKOB

Vera Luif
Narrative im therapeutischen Dialog

Marc Luder
Konstruktionen in der Erzählanalyse JAKOB


Identität und Gedächtnis

Geneviève Grimm
Funktionen des Erinnerns im Lebensrückblick älterer Menschen

Hans J. Markowitsch
Stressbedingte Erinnerungsblockaden – Neuropsychologie und Hirnbildgebung


Identität und Selbstkonstitution

Timo Storck
Künstlerische Selbstkonstitution und erzählte Beziehungsfantasie

David Lätsch
Identifizierung mit der Kunstfigur – Einige Überlegungen zum Zusammenhang zwischen Fiktion und Identifizierung

Daniel Sollberger
Diskurse im Narrativ – Diskursive Konstruktionen einer liminalen und medialen Identität in den narrativen Bewältigungen von erwachsenen Kindern psychisch kranker Eltern

Wolfgang Kraus
Ich, wir und die anderen – Individualisierungstheoretische Anfragen an eine Theorie narrativer Identität


Zugehörigkeit und Integration

Renate Höfer
Exklusionsgefährdung und Inklusionsbegehren

Heidrun Schulze
Narration und Figuration – Zum Aspekt biografischer, kultureller und institutioneller Interdependenz beim Erzählen von Krankheitserleben im Kontext von Migrationserfahrung

Alba Polo
Die Vaterimago in der weiblichen Adoleszenz – Werkstattbericht einer erzählanalytischen Studie

Erzählen im Kontext von Krankheit, Leiden und Konflikt

Elisabeth Gülich, Heike Knerich & Katrin Lindemann
Rekonstruktion und (Re-)Interpretation in Krankheitserzählungen – Ein Beitrag aus der linguistischen Gesprächsforschung

Armin Koerfer & Karl Köhle
Was ist erzählenswert? Das Relevanzproblem in einer narrativen Medizin

Gabriele Lucius-Hoene
Erzählen als Bewältigung

Cybèle de Silveira
„Die Gefühle der Entlastung waren so stark“ – Narrative Distanzierung von Müttern mit unsicherer Bindungsrepräsentation

Arnulf Deppermann
Therapeutisches Fragen als Hebammenkunst


Traum, Beziehung und Not des Lebens

Viktoria Heine & Jörg Frommer
„dann hat ich n Traum gehabt […] da wusst ich was kämpfen is“ – Träume in autobiografisch narrativen Interviews mit Überlebenden einer akuten Leukämie

Hanspeter Mathys
Die Traummitteilung als triangulierender Mitteilungsmodus

Judith Brändle
Träume erzählen in der Psychotherapie – Eine erzählanalytische Untersuchung der Träume von Frau W.

Susanne Döll-Hentschker
Die Veränderung von Träumen im Laufe einer analytischen Behandlung


Psychodynamische Erzählanalyse

Hermann Staats
Das zählen, was zählt – Zentrale Beziehungskonfliktthemen in Forschung und Praxis

Franziska Stärk
Geschwisterbeziehung in den Erzählungen von Frau W. – Eine narrative Einzelfallstudie der Psychodynamik in einer Geschwisterbeziehung auf der Basis der Erzählanalyse JAKOB

Vera Luif
Narrative im therapeutischen Dialog

Marc Luder
Konstruktionen in der Erzählanalyse JAKOB


Identität und Gedächtnis

Geneviève Grimm
Funktionen des Erinnerns im Lebensrückblick älterer Menschen

Hans J. Markowitsch
Stressbedingte Erinnerungsblockaden – Neuropsychologie und Hirnbildgebung


Identität und Selbstkonstitution

Timo Storck
Künstlerische Selbstkonstitution und erzählte Beziehungsfantasie

David Lätsch
Identifizierung mit der Kunstfigur – Einige Überlegungen zum Zusammenhang zwischen Fiktion und Identifizierung

Daniel Sollberger
Diskurse im Narrativ – Diskursive Konstruktionen einer liminalen und medialen Identität in den narrativen Bewältigungen von erwachsenen Kindern psychisch kranker Eltern

Wolfgang Kraus
Ich, wir und die anderen – Individualisierungstheoretische Anfragen an eine Theorie narrativer Identität


Zugehörigkeit und Integration

Renate Höfer
Exklusionsgefährdung und Inklusionsbegehren

Heidrun Schulze
Narration und Figuration – Zum Aspekt biografischer, kultureller und institutioneller Interdependenz beim Erzählen von Krankheitserleben im Kontext von Migrationserfahrung

Alba Polo
Die Vaterimago in der weiblichen Adoleszenz – Werkstattbericht einer erzählanalytischen Studie

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Date:2009
Deposited On:10 Feb 2010 09:08
Last Modified:05 Apr 2016 13:54
Publisher:Pabst
Series Name:Psychoanalyse
Volume:2(23)
Number of Pages:323
ISSN:1615-8393
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/30244/
https://www.zora.uzh.ch/30239/
https://www.zora.uzh.ch/30236/

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations