Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Maercker, A (2009). Operante Verfahren. In: Margraf, J; Schneider, S. Lehrbuch der Verhaltenstherapie. Heidelberg, 669-678. ISBN 978-3-540-79540-7 (Print) 978-3-540-79541-4 (Online).

Full text not available from this repository.

Abstract

Die operanten Methoden gehen auf die Beschreibung des psychologischen Lernmechanismus der operanten (synonym: instrumentellen) Konditionierung zurück (Skinner, 1935). Ihren Namen hat dieser Lernmechanismus vom Begriff operant, der spontan gezeigtes Verhalten bezeichnet. Das spontan gezeigte Verhalten kann durch Manipulationen an seinen Konsequenzen verändert werden, ohne daß man auf die Ursachen diagnostisch oder therapeutisch eingeht. Durch den therapeutischen Angriffspunkt an den Konsequenzen sind diese ein Zentralbegriff des operanten Lernens. Ein anderer grundlegender Begriff ist der der Kontingenz, er drückt die Regelmäßigkeit der Verknüpfung eines Verhaltenselements mit seiner/n Konsequenz(en) aus.

Item Type:Book Section, not refereed, further contribution
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
DDC:150 Psychology
Uncontrolled Keywords:textbook
Language:German
Date:2009
Deposited On:19 Feb 2010 12:35
Last Modified:04 Apr 2012 13:16
Publisher:Springer
Number:Band 1: Grundlagen, Diagnostik, Verfahren, Rahmenbedingungen
ISBN:978-3-540-79540-7 (Print) 978-3-540-79541-4 (Online)
Additional Information:3., vollständig bearbeitete und erweiterte Auflage
Publisher DOI:10.1007/978-3-540-79541-4_42
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005740037
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page