UZH-Logo

Hypertrophe Kardiomyopathie : Eine heterogene und komplexe Erkrankung


Keller, D I (2009). Hypertrophe Kardiomyopathie : Eine heterogene und komplexe Erkrankung. Zeitschrift für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, 23(2):74-81.

Abstract

Die hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist eine symptomatisch, phänotypisch und genotypisch äußerst heterogene Erkrankung. Eine gefürchtete, folgenschwere Komplikation der HCM ist der „sudden cardiac death“ (SCD). Die wiederholte Evaluation des Phänotyps und die Risikostratifizierung für den SCD sind essenziell für die optimale Therapie der betroffenen Patienten. Da die HCM autosomal-dominant vererbt wird, sollten zumindest Verwandte ersten Grades auf das Vorliegen einer HCM untersucht werden. Moderne genetische Techniken, weiterführende Geno-Phänotyp-Korrelationsstudien und die Analyse klinischer Daten in informativen HCM-Familien werden in Zukunft erlauben, HCM-Patienten mit hohem SCD-Risiko besser zu identifizieren.

Die hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist eine symptomatisch, phänotypisch und genotypisch äußerst heterogene Erkrankung. Eine gefürchtete, folgenschwere Komplikation der HCM ist der „sudden cardiac death“ (SCD). Die wiederholte Evaluation des Phänotyps und die Risikostratifizierung für den SCD sind essenziell für die optimale Therapie der betroffenen Patienten. Da die HCM autosomal-dominant vererbt wird, sollten zumindest Verwandte ersten Grades auf das Vorliegen einer HCM untersucht werden. Moderne genetische Techniken, weiterführende Geno-Phänotyp-Korrelationsstudien und die Analyse klinischer Daten in informativen HCM-Familien werden in Zukunft erlauben, HCM-Patienten mit hohem SCD-Risiko besser zu identifizieren.

Altmetrics

Additional indexing

Other titles:Hypertrophic cardiomyopathy : A heterogeneous and complex disease
Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic and Policlinic for Internal Medicine
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2009
Deposited On:16 Mar 2010 09:03
Last Modified:05 Apr 2016 14:00
Publisher:Springer Medizin Verlag
ISSN:0930-9225
Publisher DOI:10.1007/s00398-009-0702-4

Download

Full text not available from this repository.View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations