UZH-Logo

Maintenance Infos

Wertschöpfungsorganisation und Differenzierungsdilemma in der Automobilindustrie


Dietl, H; Royer, S; Stratmann, U (2009). Wertschöpfungsorganisation und Differenzierungsdilemma in der Automobilindustrie. Schmalenbachs Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), 61(4):439-462.

Abstract

Wie viele andere Branchen befindet sich auch die Automobilbranche in einem voranschreitenden Modularisierungsprozess. Das betrifft sowohl die Produktion als auch die Distribution. Standardisierung und Modularisierung der Wertschöpfungsaktivitäten und -prozesse führen jedoch zu einem betriebswirtschaftlichen Zielkonflikt: die Erzielung von Effizienzvorteilen einerseits und Differenzierungsmöglichkeiten andererseits. Im vorliegenden Beitrag wird am Beispiel der Automobilindustrie dargestellt, wie Unternehmen dem Differenzierungsdilemma entgehen können. Dazu werden markenspezifische Wertschöpfungsorganisationen im Rahmen von Integrationsmessungen systematisiert und verglichen. Anhand der Merkmale unterschiedlicher Organisationsformate wird der Zusammenhang zwischen Wertschöpfungsorganisation und Differenzierungspotential diskutiert. Es zeigt sich, dass diejenigen Hersteller, die sowohl in der Produktion als auch in der Distribution eine hohe Wertschöpfungskontrolle und eine hohe Bindungsintensität der strategisch bedeutenden Lieferanten beziehungsweise Händler aufweisen, Wettbewerbsvorteile gegenüber ihren Konkurrenten erzielen und ein strategisch relevantes Differenzierungspotential erreichen.

Wie viele andere Branchen befindet sich auch die Automobilbranche in einem voranschreitenden Modularisierungsprozess. Das betrifft sowohl die Produktion als auch die Distribution. Standardisierung und Modularisierung der Wertschöpfungsaktivitäten und -prozesse führen jedoch zu einem betriebswirtschaftlichen Zielkonflikt: die Erzielung von Effizienzvorteilen einerseits und Differenzierungsmöglichkeiten andererseits. Im vorliegenden Beitrag wird am Beispiel der Automobilindustrie dargestellt, wie Unternehmen dem Differenzierungsdilemma entgehen können. Dazu werden markenspezifische Wertschöpfungsorganisationen im Rahmen von Integrationsmessungen systematisiert und verglichen. Anhand der Merkmale unterschiedlicher Organisationsformate wird der Zusammenhang zwischen Wertschöpfungsorganisation und Differenzierungspotential diskutiert. Es zeigt sich, dass diejenigen Hersteller, die sowohl in der Produktion als auch in der Distribution eine hohe Wertschöpfungskontrolle und eine hohe Bindungsintensität der strategisch bedeutenden Lieferanten beziehungsweise Händler aufweisen, Wettbewerbsvorteile gegenüber ihren Konkurrenten erzielen und ein strategisch relevantes Differenzierungspotential erreichen.

Downloads

6 downloads since deposited on 08 Jun 2010
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Business Administration
Dewey Decimal Classification:330 Economics
Language:German
Date:June 2009
Deposited On:08 Jun 2010 14:43
Last Modified:05 Apr 2016 14:10
Publisher:Verlagsgruppe Handelsblatt
ISSN:0341-2687
Official URL:http://www.fachverlag.de/zfbf/index_16767.htm
Related URLs:http://www.isu.uzh.ch/static/ISU_WPS/64_ISU_full.pdf
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-34520

Download

[img]
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 294kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations