Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Heilinger, J C (2010). Anthropologie und Ethik des Enhancements. Berlin. ISBN 978-3-11-022369-9.

Full text not available from this repository.

Abstract

Biotechnologische Eingriffe in den menschlichen Organismus (genetisch, psychopharmazeutisch oder technisch) können die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit von Menschen steigern und das menschliche Erleben gezielt verändern, auch über ein "normales" oder "natürliches" Maß hinaus. Der Autor untersucht die ethische Debatte zu diesem Thema, insbesondere Argumente, die ausgehend von einem normativen Begriff vom Menschen bestimmte Eingriffe verbieten oder erlauben wollen. Er entwickelt ein integratives, anthroponomes Modell einer signifikanten "Kartierung" des Begriffs Mensch, das es erlauben soll, den Begriff in normativer Hinsicht möglichst stark zu machen. Dennoch sind anthropologische Argumente - angesichts von Risiko- und Gerechtigkeitserwägungen - lediglich ein Element einer umfassenderen Ethik des Enhancements.

Item Type:Monograph
Communities & Collections:01 Faculty of Theology > Center for Ethics
04 Faculty of Medicine > Institute of Biomedical Ethics and History of Medicine
DDC:170 Ethics
610 Medicine & health
Language:German
Date:2010
Deposited On:05 Jan 2011 15:47
Last Modified:22 Apr 2013 13:37
Publisher:De Gruyter
Series Name:Humanprojekt
Volume:7
Number of Pages:317
ISBN:978-3-11-022369-9
Related URLs:http://www.degruyter.de/cont/fb/ph/detail.cfm?id=IS-9783110223699-1 (Publisher)

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page