UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Effekte der Einführung zentraler Abiturprüfungen auf die Unterrichtsgestaltung in Leistungskursen in der gymnasialen Oberstufe


Maag Merki, K; Holmeier, M; Jäger, D J; Oerke, B (2010). Die Effekte der Einführung zentraler Abiturprüfungen auf die Unterrichtsgestaltung in Leistungskursen in der gymnasialen Oberstufe. Unterrichtswissenschaft, 38(2):173-192.

Abstract

Zentrale Abiturprüfungen haben u.a. zum Ziel, eine Verbesserung der Un-terrichtsqualität und der Leistungsergebnisse zu erreichen. Allerdings scheinen Monitoringinstrumente auf der Makroebene nur ein geringes Po-tenzial für die Unterrichtsentwicklung zu haben. Zu fragen ist, inwiefern die Einführung zentraler Abiturprüfungen in Deutschland für die Unterrichts-gestaltung in ausgewählten Leistungskursen in der gymnasialen Oberstufe dennoch effektiv ist. Dazu liegen für Deutschland kaum empirisch belastba-re Ergebnisse vor. In einer Längsschnittstudie zur Analyse der Effekte der Einführung von zentralen Abiturprüfungen in Bremen und Hessen werden daher die Auswirkungen des Wechsels von einem dezentralen zu einem zentralen Prüfungssystem auf die Unterrichtsqualität in den Leistungskur-sen Mathematik, Englisch, Deutsch und Biologie untersucht. Es werden de-skriptive Analysen, t-Tests, multivariate Varianzanalysen und Mehrebenen-analysen (HLM) durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen fachspezifische Effek-te und verweisen darauf, dass sich die Einführung des Zentralabiturs als low-stakes Verfahren positiv auf die Unterrichtsqualität in den Fächern Mathematik und Englisch auswirkt. Für Deutsch und Biologie zeigen sich keine Effekte. In weiteren Analysen sollten die Stabilität der Befunde über-prüft und die Effekte der Einführung zentraler Abiturprüfungen auf die Leistungen der Schüler/-innen untersucht werden.

Zentrale Abiturprüfungen haben u.a. zum Ziel, eine Verbesserung der Un-terrichtsqualität und der Leistungsergebnisse zu erreichen. Allerdings scheinen Monitoringinstrumente auf der Makroebene nur ein geringes Po-tenzial für die Unterrichtsentwicklung zu haben. Zu fragen ist, inwiefern die Einführung zentraler Abiturprüfungen in Deutschland für die Unterrichts-gestaltung in ausgewählten Leistungskursen in der gymnasialen Oberstufe dennoch effektiv ist. Dazu liegen für Deutschland kaum empirisch belastba-re Ergebnisse vor. In einer Längsschnittstudie zur Analyse der Effekte der Einführung von zentralen Abiturprüfungen in Bremen und Hessen werden daher die Auswirkungen des Wechsels von einem dezentralen zu einem zentralen Prüfungssystem auf die Unterrichtsqualität in den Leistungskur-sen Mathematik, Englisch, Deutsch und Biologie untersucht. Es werden de-skriptive Analysen, t-Tests, multivariate Varianzanalysen und Mehrebenen-analysen (HLM) durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen fachspezifische Effek-te und verweisen darauf, dass sich die Einführung des Zentralabiturs als low-stakes Verfahren positiv auf die Unterrichtsqualität in den Fächern Mathematik und Englisch auswirkt. Für Deutsch und Biologie zeigen sich keine Effekte. In weiteren Analysen sollten die Stabilität der Befunde über-prüft und die Effekte der Einführung zentraler Abiturprüfungen auf die Leistungen der Schüler/-innen untersucht werden.

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Language:German
Date:2010
Deposited On:28 Jan 2011 15:08
Last Modified:05 Apr 2016 14:41
Publisher:Juventa
ISSN:0340-4099
Related URLs:http://www.juventa.de/# (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations