UZH-Logo

Maintenance Infos

Neue diagnostische Aspekte bei zystischen Nierenerkrankungen


Kistler, A D; Serra, A L (2010). Neue diagnostische Aspekte bei zystischen Nierenerkrankungen. Der Nephrologe, 5(5):375-383.

Abstract

Zystische Nierenerkrankungen stellen sowohl ätiologisch als auch klinisch eine heterogene Krankheitsgruppe dar, welche viele seltene und einige wenige häufige Entitäten umfasst. In der Erwachsenennephrologie ist die autosomal dominante polyzystische Nierenerkrankung (ADPKD) aufgrund ihrer Häufigkeit wie auch des oft zur Dialysepflichtigkeit führenden Verlaufes die wohl bedeutendste zystische Nephropathie. In den letzten Jahren wurden nicht nur im Verständnis der ADPKD-Pathogenese sondern auch in diagnostischer Hinsicht wesentliche Fortschritte erzielt. Nebst revidierter bildgebender Diagnosekriterien gewinnt auch die molekulare Diagnostik zunehmend an Bedeutung. Die wachsenden Zahl vielversprechender therapeutischer Ansätze, welche derzeit in klinischen Studien getestet werden, verleiht der Screeninguntersuchung neues Gewicht. Der vorliegende Beitrag fasst die wichtigsten Indikationen für bildgebende und molekulare Tests sowie die aktuellen diagnostischen Kriterien für ADPKD zusammen. Die wichtigsten anderen zystischen Nehropathien werden hinsichtlich ihrer diagnostischen Abgrenzung gegenüber ADPKD diskutiert.

Abstract

Zystische Nierenerkrankungen stellen sowohl ätiologisch als auch klinisch eine heterogene Krankheitsgruppe dar, welche viele seltene und einige wenige häufige Entitäten umfasst. In der Erwachsenennephrologie ist die autosomal dominante polyzystische Nierenerkrankung (ADPKD) aufgrund ihrer Häufigkeit wie auch des oft zur Dialysepflichtigkeit führenden Verlaufes die wohl bedeutendste zystische Nephropathie. In den letzten Jahren wurden nicht nur im Verständnis der ADPKD-Pathogenese sondern auch in diagnostischer Hinsicht wesentliche Fortschritte erzielt. Nebst revidierter bildgebender Diagnosekriterien gewinnt auch die molekulare Diagnostik zunehmend an Bedeutung. Die wachsenden Zahl vielversprechender therapeutischer Ansätze, welche derzeit in klinischen Studien getestet werden, verleiht der Screeninguntersuchung neues Gewicht. Der vorliegende Beitrag fasst die wichtigsten Indikationen für bildgebende und molekulare Tests sowie die aktuellen diagnostischen Kriterien für ADPKD zusammen. Die wichtigsten anderen zystischen Nehropathien werden hinsichtlich ihrer diagnostischen Abgrenzung gegenüber ADPKD diskutiert.

Altmetrics

Downloads

425 downloads since deposited on 07 Feb 2011
59 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Nephrology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2010
Deposited On:07 Feb 2011 08:46
Last Modified:05 Apr 2016 14:41
Publisher:Springer
ISSN:1862-040X
Additional Information:The original publication is available at www.springerlink.com
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s11560-010-0420-7

Download

[img]
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 507kB
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations