UZH-Logo

Maintenance Infos

Glück – eine ökonomische Sicht


Frey, Bruno S (2010). Glück – eine ökonomische Sicht. io new management, 1006:46-49.

Abstract

Wie glücklich Menschen sich fühlen, wird mit Hilfe von repräsentativen Umfragen erfasst. Wichtigste Determinanten sind gute Gesundheit und soziale Beziehungen. Personen mit höherem Einkommen fühlen sich glücklicher. Allerdings führt eine Einkommenssteigerung nur vor- übergehend zu mehr Lebenszufriedenheit; Menschen gewöhnen sich an ein höheres Einkommen und vergleichen sich mit besser gestellten Personen. In Demokratien sind die Menschen glücklicher. Die Regierung muss die Voraussetzungen um glücklich zu sein schaffen, nicht jedoch die Menschen zu ihrem Glück zwingen.

Wie glücklich Menschen sich fühlen, wird mit Hilfe von repräsentativen Umfragen erfasst. Wichtigste Determinanten sind gute Gesundheit und soziale Beziehungen. Personen mit höherem Einkommen fühlen sich glücklicher. Allerdings führt eine Einkommenssteigerung nur vor- übergehend zu mehr Lebenszufriedenheit; Menschen gewöhnen sich an ein höheres Einkommen und vergleichen sich mit besser gestellten Personen. In Demokratien sind die Menschen glücklicher. Die Regierung muss die Voraussetzungen um glücklich zu sein schaffen, nicht jedoch die Menschen zu ihrem Glück zwingen.

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Economics
Dewey Decimal Classification:330 Economics
Language:German
Date:2010
Deposited On:15 Feb 2011 11:55
Last Modified:05 Apr 2016 14:47
Publisher:Axel Springer Schweiz / Handelszeitung Fachverlag AG
ISSN:1660-5683
Related URLs:http://www.ionewmanagement.ch/de/artikelanzeige/artikelanzeige.asp?pkBerichtNr=181105 (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations