UZH-Logo

Maintenance Infos

Wenig profilierte Parteilose in den Gemeindeexekutiven


Geser, H; Meuli, U (2009). Wenig profilierte Parteilose in den Gemeindeexekutiven. Sociology in Switzerland: Schweizer Gemeindestudien 8, University of Zurich.

Abstract

Parteilose Gemeinderäte sind vor allem in Kleingemeinden unter 2ooo Ew. überaus häufig geworden. Die Befragung liefert erstmals differenzierte Einblicke in die soziale Herkunft und persönlichen Eigenheiten parteiloser Ratsmitglieder, sowie in die Art und Weise, wie sie sich in ihren Motiven, politischen Orientierungen und ihrer konkreten Amtsführung von ihren parteigebundenen Kollegen und Kolleginnen unterscheiden. Generell zeigt sich, dass Parteilose eine eher geringe politische Amtsmotivation und weniger für das Amt nützilche berufliche Vorqualifikationen mit bringen, dass sie sich weniger häufig in Konkurrenzwahlen haben durchsetzen müssen und seltener eine Wiederwahl anstreben. Generell erscheint der Trend zur Parteilosigkeit in erster Linie als ein Korrelat kommunaler Depolitisierung, und die adäquate Besetzung der Mandate dürfte nach wie vor von der Existenz und Aktivität lokaler Parteien abhängig sein.

Parteilose Gemeinderäte sind vor allem in Kleingemeinden unter 2ooo Ew. überaus häufig geworden. Die Befragung liefert erstmals differenzierte Einblicke in die soziale Herkunft und persönlichen Eigenheiten parteiloser Ratsmitglieder, sowie in die Art und Weise, wie sie sich in ihren Motiven, politischen Orientierungen und ihrer konkreten Amtsführung von ihren parteigebundenen Kollegen und Kolleginnen unterscheiden. Generell zeigt sich, dass Parteilose eine eher geringe politische Amtsmotivation und weniger für das Amt nützilche berufliche Vorqualifikationen mit bringen, dass sie sich weniger häufig in Konkurrenzwahlen haben durchsetzen müssen und seltener eine Wiederwahl anstreben. Generell erscheint der Trend zur Parteilosigkeit in erster Linie als ein Korrelat kommunaler Depolitisierung, und die adäquate Besetzung der Mandate dürfte nach wie vor von der Existenz und Aktivität lokaler Parteien abhängig sein.

Downloads

25 downloads since deposited on 24 Jun 2011
11 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Working Paper
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Sociology
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Language:German
Date:2009
Deposited On:24 Jun 2011 09:02
Last Modified:05 Apr 2016 14:56
Series Name:Sociology in Switzerland: Schweizer Gemeindestudien
Official URL:http://www.geser.net/gem/t_hgeser8.pdf
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-48487

Download

[img]
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations