Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-52156

Koenig, Markus (2001). Empirische Analyse des Zeitpunktes schweizerischer Direktinvestitionen in Osteuropa. Working paper series / Socioeconomic Institute No. 101, University of Zurich.

[img]
Preview
PDF
194kB

Abstract

Die Studie untersucht die Eigenschaften der Unternehmen, die als Erste in einen sich neu oeffnenden Markt investieren. Fuer den ersten Investor bestehen gewisse Vorteile (first-mover-advantages), die einen moeglichst fruehen Eintritt in den Markt nahe legen. Andererseits fuehrt die politische und wirtschaftliche Unsicherheit in Osteuropa zu einem Anreiz, die Investitionsentscheidung hinauszuzoegern, um von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. Die Einflussfaktoren fuer die Wahl des Zeitpunktes der ersten Direktinvestition in Osteuropa werden anhand der Daten von rund 1000 Industrieunternehmen aus der Schweiz geschaetzt. Die Ergebnisse zeigen, dass grosse und international erfahrene Unternehmen aus dem Konsumgueterbereich einen fruehen Markteintritt bevorzugen. Zudem werden Direktinvestitionen, die auf den lokalen Markt ausgerichtet sind, frueher getaetigt als Investitionen zur Ausnutzung der niedrigen Arbeitskosten.

Downloads

606 downloads since deposited on 29 Nov 2011
177 downloads since 12 months

Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Working Paper
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Economics
Working Paper Series > Socioeconomic Institute (former)
DDC:330 Economics
JEL Classification:F14
Language:English
Date:March 2001
Deposited On:29 Nov 2011 22:32
Last Modified:09 Jul 2012 05:02
Series Name:Working paper series / Socioeconomic Institute
Official URL:http://www.econ.uzh.ch/wp.html

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page