Quick Search:

is currently disabled due to reindexing of the ZORA database. Please use Advanced Search.
uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-53368

Woitzek, K; Frei, A; Rosemann, T; Steurer-Stey, C (2011). Die CHARMED Studie: Das „Chronic Care Model“ als innovativer Ansatz für die Betreuung von Patienten mit altersbedingter feuchter Makuladegeneration. Ophta, (6):417-420.

[img]Published Version
PDF - Registered users only
1MB

Abstract

Im April 2011 ist die CHARMED-Studie (The chronic care for age-related macular degeneration study) erfolgreich gestartet.
Die Studie untersucht die Implementierung von Schlüsselelementen des „Chronic Care Modells“ (CCM) in die Behandlung von altersbedingter feuchter Makuladegeneration (wet AMD) und somit erstmalig die Integration eines evidenzbasierten Konzeptes für die Betreuung chronisch Kranker in die ophthalmologische Patientenbetreuung. Initiiert wurde die schweizweit durchgeführte Studie vom Institut für Hausarztmedizin der Universität Zürich. Im Folgenden werden das CCM und seine Implementierung in die ophthalmologische Versorgung im Rahmen der CHARMED Studie
erläutert.

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of General Practice
DDC:610 Medicine & health
Language:German
Date:2011
Deposited On:12 Jan 2012 21:06
Last Modified:21 Dec 2012 15:37
Publisher:Targetmedia
ISSN:1420-6838
Related URLs:http://www.ophta.ch/ (Publisher)
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page