Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-53737

Binotto, Johannes (2011). Baumeister Kino - Überlegungen zum Film als Raumkunst. Modulor. Magazin für Architektur, Immobilien, Recht, 4(6):24-30.

[img]Published Version
PDF - Registered users only
1MB

Abstract

Der Raum ist aus dem Film nicht wegzudenken. Wie könnte es auch anders sein. Denn selbst dort, wo die Kamera sich nur für die Figuren des Films zu interessieren scheint, schleicht sich der Raum immer mit ins Bild, sei es als Umgebung und Abstand zwischen den Akteuren oder sei es auch als blosse Distanz, die zwischen den Schauspielern und dem Objektiv liegt. Diese Distanz, dieser Zwischen-Raum aber ist nicht bloss zufällig, sondern für den Film konstitutiv: denn würde die Kameralinse unmittelbar auf der Haut des Schauspielers kleben, wäre hinterher auf dem entwickelten Filmstreifen gar nichts zu erkennen. So zeigt sich der Raum im Film als ein Schau-Platz im doppelten Wortinn: Nicht nur, dass er selbst sichtbar wird, er ermöglicht zugleich erst, dass man überhaupt etwas sehen kann. Obwohl selber so oft übersehen, bildet er in Wahrheit doch erst die unabdingbare Grundlage des Schauens.

Citations

Downloads

4 downloads since deposited on 20 Jan 2012
2 downloads since 12 months

Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > English Department
DDC:820 English & Old English literatures
Language:German
Date:2011
Deposited On:20 Jan 2012 15:47
Last Modified:16 Sep 2013 11:40
Publisher:Boll Verlag
ISSN:1662-7741
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:http://www.modulor.ch/ArchivHeft.php?HeftID=41&Jahr=2011

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page