Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-53834

Gallati, M; Schiller, J (2011). Freizeit im Familiengarten. Schweizerisches Archiv für Volkskunde, 107(2):121-144.

[img]
Preview
Published Version
PDF
1297Kb

Abstract

Den einen gelten sie als grüne Oasen der Grossstadt, als Refugien von Natürlichkeit, die trutzig der sie umgebenden Betonwüste trotzen, den anderen erscheinen sie als Objektivierung spiessbürgerlicher Ordnungsphantasien, als Rückzugsorte für jene, welche mit der Komplexität der modernen Welt nicht umgehen können und es auch nicht wollen: die Klein- oder Familiengartenareale. Der folgende Beitrag beschäftigt sich mit der regenerativen Funktion von Zürcher Kleingärten seit ihrer Gründung bis in die 1960er-Jahre. Im Artikel wird gezeigt, dass der Familiengarten bereits in der krisenhaften ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts keineswegs lediglich zur Aufbesserung der
Speisezettel von Arbeiterfamilien diente. Der Garten als Ort der Freizeit wurde von Beginn an sowohl auf programmatischer Ebene gefordert als auch in alltagskultureller Praxis gelebt.

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Popular Culture Studies
DDC:790 Sports, games & entertainment
390 Customs, etiquette & folklore
Language:German
Date:2011
Deposited On:24 Jan 2012 14:17
Last Modified:26 Nov 2012 01:41
Publisher:Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde
ISSN:0036-794X
Related URLs:http://www.volkskunde.ch/sgv/publikationen/zeitschriften/savk---astp.html (Publisher)
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page