UZH-Logo

Maintenance Infos

Optic neuritis


Gerth-Kahlert, C; Wermund, T K (2011). Optic neuritis. Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde, 228(5):425-431.

Abstract

The diagnosis of optic neuritis (ON) is made clinically based on typical signs and symptoms such as reduced vision and painful eye movements. Very often, ON is part of or associated with a systemic disease, in particular, multiple sclerosis (MS). Differential diagnosis is necessary in untypical cases with bilateral involvement, unusual age at manifestation or associated systemic and/or neurological symptoms. Neurological examination and cerebral MRI are standard in ON work-up. CSF analysis together with MRI scans allows MS risk assessment in ON patients. Further work-up is necessary in suspected systemic autoimmune disorders, sarcoidosis or infectious causes of ON such as borreliosis.

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York.

Zusammenfassung:

Die akute Neuritis nervi optici ist eine klinische Diagnose und typischerweise durch eine vor allem bei Augenbewegung schmerzhafte Sehminderung charakterisiert. Häufig ist sie Ausdruck einer entzündlichen Systemerkrankung, insbesondere der Multiplen Sklerose. Untypische Verläufe wie das beidseitige Auftreten, ein ungewöhnliches Erkrankungsalter oder klinische Präsentation wie auch systemische und neurologische Begleitsymptome erfordern differenzialdiagnostische Überlegungen. Neben der routinemäßigen neurologisch-klinischen Untersuchung hat sich die MRT des Kopfes als Standarddiagnostik etabliert. Die Bildgebung ermöglicht neben der Lumbalpunktion eine Aussage über das Multiple-Sklerose-Risiko. Die Zusatzdiagnostik bei akuter Neuritis nervi optici hat in den letzten Jahren in der Entscheidung über die immunmodulatorische Frühbehandlung des klinisch isolierten Syndroms an Bedeutung gewonnen. Weitere serologische und bildgebende Untersuchungen im Zusammenhang mit einer Neuritis nervi optici haben bei Verdacht auf eine infektiöse Ursache, eine Sarkoidose oder systemische Autoimmunerkrankung ihren differenzialdiagnostischen Stellenwert.

Abstract

The diagnosis of optic neuritis (ON) is made clinically based on typical signs and symptoms such as reduced vision and painful eye movements. Very often, ON is part of or associated with a systemic disease, in particular, multiple sclerosis (MS). Differential diagnosis is necessary in untypical cases with bilateral involvement, unusual age at manifestation or associated systemic and/or neurological symptoms. Neurological examination and cerebral MRI are standard in ON work-up. CSF analysis together with MRI scans allows MS risk assessment in ON patients. Further work-up is necessary in suspected systemic autoimmune disorders, sarcoidosis or infectious causes of ON such as borreliosis.

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York.

Zusammenfassung:

Die akute Neuritis nervi optici ist eine klinische Diagnose und typischerweise durch eine vor allem bei Augenbewegung schmerzhafte Sehminderung charakterisiert. Häufig ist sie Ausdruck einer entzündlichen Systemerkrankung, insbesondere der Multiplen Sklerose. Untypische Verläufe wie das beidseitige Auftreten, ein ungewöhnliches Erkrankungsalter oder klinische Präsentation wie auch systemische und neurologische Begleitsymptome erfordern differenzialdiagnostische Überlegungen. Neben der routinemäßigen neurologisch-klinischen Untersuchung hat sich die MRT des Kopfes als Standarddiagnostik etabliert. Die Bildgebung ermöglicht neben der Lumbalpunktion eine Aussage über das Multiple-Sklerose-Risiko. Die Zusatzdiagnostik bei akuter Neuritis nervi optici hat in den letzten Jahren in der Entscheidung über die immunmodulatorische Frühbehandlung des klinisch isolierten Syndroms an Bedeutung gewonnen. Weitere serologische und bildgebende Untersuchungen im Zusammenhang mit einer Neuritis nervi optici haben bei Verdacht auf eine infektiöse Ursache, eine Sarkoidose oder systemische Autoimmunerkrankung ihren differenzialdiagnostischen Stellenwert.

Altmetrics

Downloads

1 download since deposited on 15 Jan 2012
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Ophthalmology Clinic
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2011
Deposited On:15 Jan 2012 09:18
Last Modified:05 Apr 2016 15:21
Publisher:Thieme
ISSN:0023-2165
Publisher DOI:https://doi.org/10.1055/s-0029-1246038
PubMed ID:21400403

Download

[img]
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 484kB
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations