UZH-Logo

Maligne epitheliale Tumoren des Corpus uteri (ausschliesslich des Karzinosarkoms)


Fehr, M K; Fink, D (2011). Maligne epitheliale Tumoren des Corpus uteri (ausschliesslich des Karzinosarkoms). In: Petru, E; Jonat, W; Fink, D; Köchli, O R. Praxisbuch Gynäkologische Onkologie (3. Aufl.). Berlin, DE: Springer, 40-55.

Abstract

Das Korpusmalignom ist in Mitteleuropa nach den Malignomen
von Brust und Kolorektum der dritthäufigste Krebs der Frau. Mit ca. 41 % der weiblichen Genitalmalignome ist es das häufigste gynäkologische Malignom im engeren Sinn. Die Inzidenz des Endometriumkarzinoms ist in der Schweiz und in Deutschland hoch und beträgt ca. 24–25 pro 100.000 Frauen/Jahr, die lebenslange Inzidenz beträgt 2,6 %. Seine altersstandardisierte Mortalität ist mit 3,4 pro 100.000 Frauen/Jahr jedoch relativ gering, da 75 % der Endometriumkarzinome im Stadium I diagnostiziert werden.
Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 68 Jahren, und
75 % der Patientinnen sind postmenopausal. Nur 5 % erkranken
vor dem 40. Lebensjahr.
Zunehmend mehr Autoren zählen auch das Karzinosarkom
[maligner Müller-Mischtumor, maligner gemischter
mesodermaler Tumor (MMMT)] zu den Typ-2-Endometriumkarzinomen, da beide morphologischen
Komponenten monoklonalen epithelialen Ursprungs sind.
Der besseren Abgrenzbarkeit halber wird aus klinischen
Gründen den Karzinosarkomen ein eigenes Kapitel gewidmet.

Das Korpusmalignom ist in Mitteleuropa nach den Malignomen
von Brust und Kolorektum der dritthäufigste Krebs der Frau. Mit ca. 41 % der weiblichen Genitalmalignome ist es das häufigste gynäkologische Malignom im engeren Sinn. Die Inzidenz des Endometriumkarzinoms ist in der Schweiz und in Deutschland hoch und beträgt ca. 24–25 pro 100.000 Frauen/Jahr, die lebenslange Inzidenz beträgt 2,6 %. Seine altersstandardisierte Mortalität ist mit 3,4 pro 100.000 Frauen/Jahr jedoch relativ gering, da 75 % der Endometriumkarzinome im Stadium I diagnostiziert werden.
Das mittlere Erkrankungsalter liegt bei 68 Jahren, und
75 % der Patientinnen sind postmenopausal. Nur 5 % erkranken
vor dem 40. Lebensjahr.
Zunehmend mehr Autoren zählen auch das Karzinosarkom
[maligner Müller-Mischtumor, maligner gemischter
mesodermaler Tumor (MMMT)] zu den Typ-2-Endometriumkarzinomen, da beide morphologischen
Komponenten monoklonalen epithelialen Ursprungs sind.
Der besseren Abgrenzbarkeit halber wird aus klinischen
Gründen den Karzinosarkomen ein eigenes Kapitel gewidmet.

Altmetrics

Downloads

2 downloads since deposited on 11 Feb 2012
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Gynecology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:September 2011
Deposited On:11 Feb 2012 20:55
Last Modified:05 Apr 2016 15:35
Publisher:Springer
ISBN:978-3-642-17075-1 (P) 978-3-642-17076-8 (E)
Publisher DOI:10.1007/978-3-642-17076-8
Official URL:http://www.springerlink.com/content/p880p5/#section=959036&page=1&locus=0
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=006657603
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-58704

Download

[img]Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 424kB
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations