UZH-Logo

Maintenance Infos

Kunstwissenschaft und Journalismus. Ausgewählte Beiträge von Franz Zelger im Feuilleton der »Neuen Zürcher Zeitung«


Kunstwissenschaft und Journalismus. Ausgewählte Beiträge von Franz Zelger im Feuilleton der »Neuen Zürcher Zeitung«. Edited by: Kersten, W F; Herlach, K (2011). Berlin: Akademie Verlag.

Abstract

Seit den 1970er Jahren ist die Kunstgeschichte als akademische Disziplin im Sinn einer kritischen Wissenschaft in der weltweit gelesenen deutschsprachigen Tages- und Wochenpresse gegenwärtig. Dafür haben ungezählte Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker gesorgt, indem sie in drei prädestinierten Qualitätszeitungen, in der »Neuen Zürcher Zeitung«, in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und in der »ZEIT«, das Feuilleton als Forum für wissenschaftliche Berichte, Essays, Rezensionen und Debatten nutzten.
Franz Zelger hat sich von 1969 bis 2008 als Konservator, Ausstellungsmacher, Wissenschaftler und Hochschullehrer kontinuierlich am kritischen Ausstellungs- und Wissenschaftsdiskurs im Feuilleton der »Neuen Zürcher Zeitung« beteiligt. Insgesamt sind dort von ihm gut 130 Artikel erschienen: Ausstellungs- und Buchrezensionen, thematische Essays sowie Porträts von Künstlerinnen und Künstlern, Berufskollegen und Institutionen. Diese langjährige Tätigkeit ist ein bedeutender Bestandteil von Zelgers Wirken und zugleich Schlüssel zu seinem Selbstverständnis als Kunsthistoriker. Anhand von 42 ausgewählten Texten kann das im Doppelband 15/16 der »Zurich Studies in the History of Art« nachvollzogen und überprüft werden.

Seit den 1970er Jahren ist die Kunstgeschichte als akademische Disziplin im Sinn einer kritischen Wissenschaft in der weltweit gelesenen deutschsprachigen Tages- und Wochenpresse gegenwärtig. Dafür haben ungezählte Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker gesorgt, indem sie in drei prädestinierten Qualitätszeitungen, in der »Neuen Zürcher Zeitung«, in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und in der »ZEIT«, das Feuilleton als Forum für wissenschaftliche Berichte, Essays, Rezensionen und Debatten nutzten.
Franz Zelger hat sich von 1969 bis 2008 als Konservator, Ausstellungsmacher, Wissenschaftler und Hochschullehrer kontinuierlich am kritischen Ausstellungs- und Wissenschaftsdiskurs im Feuilleton der »Neuen Zürcher Zeitung« beteiligt. Insgesamt sind dort von ihm gut 130 Artikel erschienen: Ausstellungs- und Buchrezensionen, thematische Essays sowie Porträts von Künstlerinnen und Künstlern, Berufskollegen und Institutionen. Diese langjährige Tätigkeit ist ein bedeutender Bestandteil von Zelgers Wirken und zugleich Schlüssel zu seinem Selbstverständnis als Kunsthistoriker. Anhand von 42 ausgewählten Texten kann das im Doppelband 15/16 der »Zurich Studies in the History of Art« nachvollzogen und überprüft werden.

Altmetrics

Additional indexing

Other titles:History of art and journalism. Selected essays by Franz Zelger in the features section of the Newspaper Neue Zürcher Zeitung
Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Art History
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Language:English, German
Date:2011
Deposited On:16 Mar 2012 13:54
Last Modified:05 Apr 2016 15:38
Publisher:Akademie Verlag
Series Name:Zurich Studies in the History of Art. Georges Bloch Annual - University of Zurich, Institute of Art History
Volume:15/16
Number of Pages:375
ISSN:978-3-05-004972-4
ISBN:1663-5752
Related URLs:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=006560750

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations