Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-62914

Palla, Sandro; Ernst, Bruna (2011). Paradigmawechsel in der Konstruktion der zahngetragenen Hybridprothese. Quintessenz, 62(11):1439-1451.

[img]Published Version (German)
PDF - Registered users only
14Mb

Abstract

Die Hybridprothese erlaubt es, Patienten mit einem stark reduzierten Restgebiss funktionell zu rehabilitieren. Die Erkenntnis, dass die Langlebigkeit einer Rekonstruktion kaum von biomechanischen Prinzipien, sondern vor allem von der Erhaltung gesunder oraler Verhältnisse abhängt, hat insofern zu einem Paradigmawechsel in der Konstruktion der zahngetragenen Hybridprothese geführt, als diese zirkumpilär offen bleibt. Eine solche Gestaltung ermöglicht es in Kombination mit kaum sichtbaren Kappen, Patienten mit einem stark reduzierten Restgebiss auch im Hinblick auf Hygiene und Ästhetik optimal zu versorgen.

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Center for Dental Medicine > Clinic for Masticatory Disorders and Complete Dentures, Geriatric and Special Care Dentistry
DDC:610 Medicine & health
Language:German
Date:November 2011
Deposited On:19 Jul 2012 16:57
Last Modified:30 Apr 2013 07:11
Publisher:Quintessence Publishing
ISSN:0033-6580
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page