Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-63170

Braun, U; Blatter, M; Hässig, M (2012). Untersuchungen zur Wirkung von Kalziumlaktat bei Kühen post partum. Schweizer Archiv für Tierheilkunde, 154(6):233-238.

[img]
Preview
Accepted Version
PDF
59kB

View at publisher

Abstract

Seit wenigen Jahren wird die Verabreichung von Kalziumlaktat zur Prophylaxe der Gebärparese propagiert. In der vorliegenden Arbeit wurden die Auswirkungen einer oralen Behandlung mit Kalziumlaktat auf die Kalzium-, anorganischen Phosphat- und Magnesiumkonzentrationen untersucht. Je 5 frischgekalbte Kühe wurden mit und ohne kalziumlaktathaltige Tränke behandelt. Danach wurden bis zum Zeitpunkt 24 Stunden nach Therapiebeginn Blutproben entnommen und untersucht. Die Konzentrationen von Gesamtkalzium, ionisiertem Kalzium und Magnesium der beiden Gruppen unterschieden sich zu keinem Zeitpunkt signifikant. Die kalziumlaktathaltige Tränke führte zu keiner signifikanten Veränderung der Kalziumkonzentrationen im Blut. Aufgrund unserer Ergebnisse kann die Verabreichung von Kalziumlaktat zur Minderung des Risikos einer Gebärparese nicht empfohlen werden.

Citations

Altmetrics

Downloads

18 downloads since deposited on 09 Jul 2012
9 downloads since 12 months

Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Department of Farm Animals > Clinic for Ruminants
05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Department of Farm Animals > Division of Herd Health
DDC:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Date:2012
Deposited On:09 Jul 2012 08:37
Last Modified:29 Nov 2013 18:19
Publisher:Hans Huber
ISSN:0036-7281
Additional Information:Diese Artikelfassung entspricht nicht vollständig dem in der Zeitschrift veröffentlichten Artikel. Dies ist nicht die Originalversion des Artikels und kann daher nicht zur Zitierung herangezogen werden.
Publisher DOI:10.1024/0036-7281/a000338
PubMed ID:22653697

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page