UZH-Logo

Maintenance Infos

Formative Evaluation Vollzug Tierarzneimittelverordnung (TAMV)


Sager, Fritz; van der Heiden, Nico; Mavrot, Céline; Thomann, Eva; Zollinger, Christine; Hinterleitner, Markus (2012). Formative Evaluation Vollzug Tierarzneimittelverordnung (TAMV). Bern: Kompetenzzentrum für Public Management.

Abstract

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hat das Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern die Tierarzneimittelverordnung (TAMV) und ihren Vollzug evaluiert. Die TAMV soll folgendes gewährleisten: Fachgerechter Einsatz von Tierarzneimitteln; Schutz der Konsumenten/innen vor Arzneimittelrückständen in Lebensmitteln tierischer Herkunft; Versorgung der Tiere mit qualitativ hochstehenden, sicheren und wirksamen Tierarzneimitteln. Die Evaluation hat gezeigt, dass die Konzeption der TAMV grundsätzlich unbestritten ist und die einzelnen Regulierungen relativ breit akzeptiert sind. Einzig das Ziel, Antibiotika-Resistenzen zu vermeiden, fehlt bisher in der TAMV. Probleme wurden jedoch beim Vollzug der TAMV durch die Kantone und durch die Tierärzte festgestellt. Die vorgesehenen Kontrollen durch die Kantonstierärzte werden insbesondere bei den Nutztierhaltern nur in ungenügendem Ausmass durchgeführt. Wir empfehlen deshalb eine Verstärkung der Oberaufsicht des Bundes sowie Änderungen bei einzelnen Regulierungen (Tierarzneimittel-Vereinbarung und Betriebsbesuche, fachtechnisch verantwortliche Person), um den Vollzugsproblemen zu begegnen. Die von uns vorgeschlagenen Anpassungen bedingen sowohl eine teilweise Ergänzung als auch eine Revision einzelner Bestimmungen der Tierarzneimittelverordnung.

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hat das Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern die Tierarzneimittelverordnung (TAMV) und ihren Vollzug evaluiert. Die TAMV soll folgendes gewährleisten: Fachgerechter Einsatz von Tierarzneimitteln; Schutz der Konsumenten/innen vor Arzneimittelrückständen in Lebensmitteln tierischer Herkunft; Versorgung der Tiere mit qualitativ hochstehenden, sicheren und wirksamen Tierarzneimitteln. Die Evaluation hat gezeigt, dass die Konzeption der TAMV grundsätzlich unbestritten ist und die einzelnen Regulierungen relativ breit akzeptiert sind. Einzig das Ziel, Antibiotika-Resistenzen zu vermeiden, fehlt bisher in der TAMV. Probleme wurden jedoch beim Vollzug der TAMV durch die Kantone und durch die Tierärzte festgestellt. Die vorgesehenen Kontrollen durch die Kantonstierärzte werden insbesondere bei den Nutztierhaltern nur in ungenügendem Ausmass durchgeführt. Wir empfehlen deshalb eine Verstärkung der Oberaufsicht des Bundes sowie Änderungen bei einzelnen Regulierungen (Tierarzneimittel-Vereinbarung und Betriebsbesuche, fachtechnisch verantwortliche Person), um den Vollzugsproblemen zu begegnen. Die von uns vorgeschlagenen Anpassungen bedingen sowohl eine teilweise Ergänzung als auch eine Revision einzelner Bestimmungen der Tierarzneimittelverordnung.

Downloads

214 downloads since deposited on 19 Nov 2012
31 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Published Research Report
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:320 Political science
Language:German
Date:25 October 2012
Deposited On:19 Nov 2012 17:05
Last Modified:05 Apr 2016 16:04
Publisher:Kompetenzzentrum für Public Management
Number of Pages:100
Additional Information:im Auftrage: Bundesamt für Gesundheit BAG
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.bag.admin.ch/evaluation/01759/02074/11995/index.html?lang=de
Permanent URL: http://doi.org/10.5167/uzh-66548

Download

[img]
Preview
Language: German
Filetype: PDF
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations