UZH-Logo

Maintenance Infos

Visual Effects - Filmbilder aus dem Computer


Flückiger, Barbara (2008). Visual Effects - Filmbilder aus dem Computer. Marburg: Schüren.

Abstract

Am computergenerierten Filmbild und seinen kulturellen Auswirkungen scheiden sich die Geister. Tatsache ist jedoch, dass digitale Visual Effects ein maßgebliches Element der zeitgenössischen Filmproduktion bilden. Längst entstehen im Computer nicht mehr ausschließlich exotische Monster, sondern auch komplexe Visualisierungen von verborgenen Dimensionen, von Gedanken und Vorstellungsbildern. Ganze Universen werden nun digital konstruiert und sogar menschliche Figuren künstlich erzeugt. Wie kaum eine andere technische Entwicklung hat die Transformation des Films von einem analogen zu einem hybriden, analog-digitalen Medium einen tief greifenden Wandel in Gang gesetzt – in seiner Bedeutung möglicherweise vergleichbar mit dem Umbruch vom Stumm- zum Tonfilm.
Visual Effects. Filmbilder aus dem Computer vermittelt Einblick in sämtliche Stadien der Entstehung computergenerierter Szenen: Modellieren, Materialisieren, Animation, Beleuchtung, Rendern und Compositing. Die Autorin untersucht den historischen Verlauf der Innovation und diskutiert die Differenz zu herkömmlichen Methoden der Bildgestaltung. Gestützt auf die Analyse zahlreicher Filme befasst sie sich außerdem mit den ästhetischen und narrativen Aspekten dieser neuen Technologien.

Am computergenerierten Filmbild und seinen kulturellen Auswirkungen scheiden sich die Geister. Tatsache ist jedoch, dass digitale Visual Effects ein maßgebliches Element der zeitgenössischen Filmproduktion bilden. Längst entstehen im Computer nicht mehr ausschließlich exotische Monster, sondern auch komplexe Visualisierungen von verborgenen Dimensionen, von Gedanken und Vorstellungsbildern. Ganze Universen werden nun digital konstruiert und sogar menschliche Figuren künstlich erzeugt. Wie kaum eine andere technische Entwicklung hat die Transformation des Films von einem analogen zu einem hybriden, analog-digitalen Medium einen tief greifenden Wandel in Gang gesetzt – in seiner Bedeutung möglicherweise vergleichbar mit dem Umbruch vom Stumm- zum Tonfilm.
Visual Effects. Filmbilder aus dem Computer vermittelt Einblick in sämtliche Stadien der Entstehung computergenerierter Szenen: Modellieren, Materialisieren, Animation, Beleuchtung, Rendern und Compositing. Die Autorin untersucht den historischen Verlauf der Innovation und diskutiert die Differenz zu herkömmlichen Methoden der Bildgestaltung. Gestützt auf die Analyse zahlreicher Filme befasst sie sich außerdem mit den ästhetischen und narrativen Aspekten dieser neuen Technologien.

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Cinema Studies
Dewey Decimal Classification:700 Arts
900 History
Language:German
Date:2008
Deposited On:12 Dec 2008 16:37
Last Modified:05 Apr 2016 12:42
Publisher:Schüren
Series Name:Zürcher Filmstudien
Volume:18
Number of Pages:528
ISBN:978-3-89472-518-1
Official URL:http://ssl.einsnull.com/paymate/search.php?vid=2&aid=1962
Related URLs:http://www.schueren-verlag.de/ (Publisher)
http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005522069

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations