UZH-Logo

Maintenance Infos

Im Zeichen der Religion: Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam


Im Zeichen der Religion: Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam. Edited by: Abbt, C; Schoeller, D (2009). Frankfurt a. Main: Campus Verlag.

Abstract

Inhalt Im Zeichen der Religion Christine Abbt/ Donata Schoeller "Jihad" Sinn und Bedeutung aus der Perspektive der Koranwissenschaft Nasr Abu-Zayd Islamischer Puritanismus und die religiöse Gewalt Reinhard Schulze "Wehe den Ungläubigen" Das Konfliktpotential der absoluten Wahrnehmung Georg Schmid "Der Buchstabe tötet - der Geist aber macht lebendig" Theologische Überlegungen zum Verhältnis von Aggressivität und Literalität der Religion Georg Pfleiderer Friede im Glauben, Friede durch Glauben: Die Lösungen des Christentums Religionsphilosophisches Nachdenken Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz91 Aggression durch den Glauben? Eine christliche Sicht zum Thema "Religion und Gewalt" unter besonderer Berücksichtigung des Toleranzbegriffes Dietmar Mieth Fundamentalismus und Machtpolitik Ein kritischer Blick auf den Westen Erich Gysling Zeichen der Gewalt in der christlichen Frömmigkeit Markus Ries Islam in Iran: Zwischen Gewalt und liberalem Gedankengut Amir Sheikhzadegan Potentiale in den Quellen des Islam - Eine Suche Ralf Elger Gewalt, Krieg, Frieden und Verbreitung der Religion im Islam Bassam Tibi Autorinnen und Autoren.
Dschihad, Kreuzzüge, fundamentalistische Gewalt – die Geschichte des Christentums wie des Islam ist voll von blutigen Ereignissen. Zugleich sind beide Religionen Quelle für Frieden, Nächstenliebe und Menschenwürde. Die Bedeutung von Aggression und Friedfertigkeit in den Schriften und Traditionen beider Weltreligionen diskutieren hier Theologen, Philosophen, Journalisten, Islam- und Politikwissenschaftler.

Inhalt Im Zeichen der Religion Christine Abbt/ Donata Schoeller "Jihad" Sinn und Bedeutung aus der Perspektive der Koranwissenschaft Nasr Abu-Zayd Islamischer Puritanismus und die religiöse Gewalt Reinhard Schulze "Wehe den Ungläubigen" Das Konfliktpotential der absoluten Wahrnehmung Georg Schmid "Der Buchstabe tötet - der Geist aber macht lebendig" Theologische Überlegungen zum Verhältnis von Aggressivität und Literalität der Religion Georg Pfleiderer Friede im Glauben, Friede durch Glauben: Die Lösungen des Christentums Religionsphilosophisches Nachdenken Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz91 Aggression durch den Glauben? Eine christliche Sicht zum Thema "Religion und Gewalt" unter besonderer Berücksichtigung des Toleranzbegriffes Dietmar Mieth Fundamentalismus und Machtpolitik Ein kritischer Blick auf den Westen Erich Gysling Zeichen der Gewalt in der christlichen Frömmigkeit Markus Ries Islam in Iran: Zwischen Gewalt und liberalem Gedankengut Amir Sheikhzadegan Potentiale in den Quellen des Islam - Eine Suche Ralf Elger Gewalt, Krieg, Frieden und Verbreitung der Religion im Islam Bassam Tibi Autorinnen und Autoren.
Dschihad, Kreuzzüge, fundamentalistische Gewalt – die Geschichte des Christentums wie des Islam ist voll von blutigen Ereignissen. Zugleich sind beide Religionen Quelle für Frieden, Nächstenliebe und Menschenwürde. Die Bedeutung von Aggression und Friedfertigkeit in den Schriften und Traditionen beider Weltreligionen diskutieren hier Theologen, Philosophen, Journalisten, Islam- und Politikwissenschaftler.

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Philosophy
01 Faculty of Theology > Center for Ethics
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy
170 Ethics
Uncontrolled Keywords:Bibel, Christentum, Dschihad, Fundamentalismus, Glaube, Islam, Koran, Religion,Religionswissenschaft,Theologie, Toleranz
Language:German
Date:12 February 2009
Deposited On:12 Mar 2009 15:00
Last Modified:05 Apr 2016 12:44
Publisher:Campus Verlag
Number of Pages:228
ISBN:978-3-593-38719-2
Official URL:http://www.campus.de/isbn/9783593387192

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations