Quick Search:

uzh logo
Browse by:
bullet
bullet
bullet
bullet

Zurich Open Repository and Archive 

Permanent URL to this publication: http://dx.doi.org/10.5167/uzh-9134

Wüthrich, R P; Fehr, T (2008). Probleme nach Nierentransplantation: Ein Drittel der Todesfälle geht auf kardiovaskuläre Komplikationen zurück. Cardiovasc, 7:8-12.

[img]
Preview
PDF
1MB

Abstract

Die Nierentransplantation stellt die bevorzugte Behandlung für Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz dar, sofern dafür keine Kontraindikationen bestehen.
Im Vergleich mit einer Dialysebehandlung können durch eine erfolgreiche Nierentransplantation das Patientenüberleben und die Lebensqualität wesentlich verbessert werden. Das kardiovaskuläre Risikoprofil ist günstiger, es treten aber auch neue Risikofaktoren hinzu. Der vorliegende Artikel vermittelt einen Überblick über die kardiovaskulären Risikofaktoren und Langzeitprobleme nach Nierentransplantation und zeigt Behandlungsstrategien auf, welche zu einer verminderten Morbidität und Mortalität durch kardiovaskuläre Erkrankungen beitragen.

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Nephrology
DDC:610 Medicine & health
Language:German
Date:2008
Deposited On:22 Dec 2008 16:21
Last Modified:23 Nov 2012 16:19
Publisher:Medien & Medizin Verlag
ISSN:1660-0959
Citations:Google Scholar™

Users (please log in): suggest update or correction for this item

Repository Staff Only: item control page