UZH-Logo

Maintenance Infos

Aus "Jaunerkindern" nützliche Bürger machen: das Waisenhaus als aufgeklärte Erziehungsinstitution


Ritzmann, I (2013). Aus "Jaunerkindern" nützliche Bürger machen: das Waisenhaus als aufgeklärte Erziehungsinstitution. In: Wolf, Maria A; Heidegger, Maria; Fleischer, Eva; Dietrich-Daum, Elisabeth. Child Care. Kulturen, Konzepte und Politiken der Fremdbetreuung von Kindern. Weinheim, 245-259.

Abstract

„Cultures of Child Care“ thematisiert historisch-gesellschaftlich organisierte Modelle, Praktiken und Praxen der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern, die temporär oder nachhaltig nicht von den Eltern geleistet wird. In den Beiträgen werden aktuelle Untersuchungen vorgestellt, in welchen „Kinder-Fremdbetreuungskulturen“ in Geschichte und Gegenwart im Hinblick auf die darin relevanten Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse diskutiert werden.
"Cultures of Child-Care" thematisiert historisch-gesellschaftlich organisierte Modelle, Praktiken und Praxen der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern, die temporär oder nachhaltig nicht von den Eltern geleistet wird. In den Beiträgen werden aktuelle Untersuchungen vorgestellt, in welchen "Kinder-Fremd-Betreuungskulturen" in Geschichte und Gegenwart unter historischen, ökonomischen, politischen, sozialstrukturellen, institutionellen, rechtlichen, psychologischen und erziehungswissenschaftlichen Gesichtspunkten erörtert werden. Ein zentraler Focus liegt in der Analyse der darin relevant werdenden Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse.

„Cultures of Child Care“ thematisiert historisch-gesellschaftlich organisierte Modelle, Praktiken und Praxen der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern, die temporär oder nachhaltig nicht von den Eltern geleistet wird. In den Beiträgen werden aktuelle Untersuchungen vorgestellt, in welchen „Kinder-Fremdbetreuungskulturen“ in Geschichte und Gegenwart im Hinblick auf die darin relevanten Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse diskutiert werden.
"Cultures of Child-Care" thematisiert historisch-gesellschaftlich organisierte Modelle, Praktiken und Praxen der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern, die temporär oder nachhaltig nicht von den Eltern geleistet wird. In den Beiträgen werden aktuelle Untersuchungen vorgestellt, in welchen "Kinder-Fremd-Betreuungskulturen" in Geschichte und Gegenwart unter historischen, ökonomischen, politischen, sozialstrukturellen, institutionellen, rechtlichen, psychologischen und erziehungswissenschaftlichen Gesichtspunkten erörtert werden. Ein zentraler Focus liegt in der Analyse der darin relevant werdenden Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse.

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Institute of Biomedical Ethics and History of Medicine
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2013
Deposited On:20 Feb 2014 13:56
Last Modified:05 Apr 2016 17:37
Related URLs:http://www.beltz.de/ (Publisher)
http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=010061419 (Organisation)

Download

Full text not available from this repository.

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations