UZH-Logo

Maintenance Infos

Vorstudie und Bedarfsanalyse für die Entwicklung eines integrativen Rauchstopp‐Programms für Tabakkonsumentinnen und Tabakkonsumenten, die auch Cannabis konsumieren


Quinteros-Hungerbühler, Ines; Schaub, Michael P (2010). Vorstudie und Bedarfsanalyse für die Entwicklung eines integrativen Rauchstopp‐Programms für Tabakkonsumentinnen und Tabakkonsumenten, die auch Cannabis konsumieren. Zürich: Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung ISGF.

Abstract

Epidemiologische Untersuchungen zeigen, dass ein wesentlicher, wenn auch vielschichtiger Zusammenhang zwischen Tabak‐ und Cannabiskonsum besteht. So liegt der Cannabiskonsum bei den täglich Tabakrauchenden in der Schweiz bei 25% und somit höher als bei den nicht‐täglich Tabakrauchenden. Daneben gibt es Forschungsergebnisse zu Ausstiegsprogrammen für Tabak‐ bzw. Cannabiskonsum die zeigen, dass sich der Konsum der jeweils im Rauchstopp‐Angebot nicht explizit zur Abstinenz beabsichtigten Substanz während eines Rauchstopps oft verstärkt und dies zu Problemen für betroffene Individuen während des Angebotes führen kann. Es erstaunt deshalb etwas, dass national wie auch international sowohl in Rauchstopp‐Angeboten für Tabak‐, als auch für Cannabiskonsum diesen Problemen noch unzureichend Rechnung getragen wird.
Zudem stellt sich die Frage, ob nicht sogar für eine bestimmte Population von tabakabhängigen, gelegentlich auch Cannabis konsumierenden Personen ein integratives Rauchstopp‐Angebot sinnvoller und allenfalls auch bei dieser Population erfolgreicher wäre.

Epidemiologische Untersuchungen zeigen, dass ein wesentlicher, wenn auch vielschichtiger Zusammenhang zwischen Tabak‐ und Cannabiskonsum besteht. So liegt der Cannabiskonsum bei den täglich Tabakrauchenden in der Schweiz bei 25% und somit höher als bei den nicht‐täglich Tabakrauchenden. Daneben gibt es Forschungsergebnisse zu Ausstiegsprogrammen für Tabak‐ bzw. Cannabiskonsum die zeigen, dass sich der Konsum der jeweils im Rauchstopp‐Angebot nicht explizit zur Abstinenz beabsichtigten Substanz während eines Rauchstopps oft verstärkt und dies zu Problemen für betroffene Individuen während des Angebotes führen kann. Es erstaunt deshalb etwas, dass national wie auch international sowohl in Rauchstopp‐Angeboten für Tabak‐, als auch für Cannabiskonsum diesen Problemen noch unzureichend Rechnung getragen wird.
Zudem stellt sich die Frage, ob nicht sogar für eine bestimmte Population von tabakabhängigen, gelegentlich auch Cannabis konsumierenden Personen ein integratives Rauchstopp‐Angebot sinnvoller und allenfalls auch bei dieser Population erfolgreicher wäre.

Downloads

86 downloads since deposited on 24 Mar 2014
55 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Published Research Report
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Swiss Research Institute for Public Health and Addiction
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2010
Deposited On:24 Mar 2014 16:51
Last Modified:05 Apr 2016 17:41
Publisher:Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung ISGF
Number of Pages:42
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.isgf.ch/
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-93079

Download

[img]
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 560kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations