UZH-Logo

Maintenance Infos

Phantombilder, Glance-Lichter: Zur Fortführung des Kinos bei Christoph Girardet und Matthias Müller


Binotto, Johannes (2014). Phantombilder, Glance-Lichter: Zur Fortführung des Kinos bei Christoph Girardet und Matthias Müller. Filmbulletin: Zeitschrift für Film und Kino, 56(1.14):38-43.

Abstract

Die Schere sei ein Produktionsmittel, heisst es bei Sergej Eisenstein. Im gängigen Begriff des «Zusammenschneidens» finden wir diese Widersprüchlichkeit verdichtet: Die Schere schafft Zusammenhänge.
Unentwegt führen uns die Filme von Matthias Müller und Christoph Girardet diesen paradoxen Vorgang vor, indem sie den ohnehin schon von Wunden, Schnitten, Löchern und Narben übersähten Korpus der Filmgeschichte nehmen, ihn zerteilen und neu zusammenschneiden, in Filmen die ebenso grausam wie liebevoll, brutal und zärtlich zugleich sind.
Aus Gliedern, die noch zucken und pulsieren nähen sie ihre neuen, unmöglichen Filmwesen zusammen, in denen die Körper der Kinogeschichte eine faszinierende neue Existenz führen. Und die Filmemacher selbst entpuppen sich damit als Chirurgen, ähnlich jenen Ärzten aus ihrem Film «contre-jour» und mit dem flackernden Lichtpult als Seziertisch.

Die Schere sei ein Produktionsmittel, heisst es bei Sergej Eisenstein. Im gängigen Begriff des «Zusammenschneidens» finden wir diese Widersprüchlichkeit verdichtet: Die Schere schafft Zusammenhänge.
Unentwegt führen uns die Filme von Matthias Müller und Christoph Girardet diesen paradoxen Vorgang vor, indem sie den ohnehin schon von Wunden, Schnitten, Löchern und Narben übersähten Korpus der Filmgeschichte nehmen, ihn zerteilen und neu zusammenschneiden, in Filmen die ebenso grausam wie liebevoll, brutal und zärtlich zugleich sind.
Aus Gliedern, die noch zucken und pulsieren nähen sie ihre neuen, unmöglichen Filmwesen zusammen, in denen die Körper der Kinogeschichte eine faszinierende neue Existenz führen. Und die Filmemacher selbst entpuppen sich damit als Chirurgen, ähnlich jenen Ärzten aus ihrem Film «contre-jour» und mit dem flackernden Lichtpult als Seziertisch.

Downloads

3 downloads since deposited on 21 Mar 2014
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > English Department
Dewey Decimal Classification:820 English & Old English literatures
Language:German
Date:February 2014
Deposited On:21 Mar 2014 14:25
Last Modified:26 May 2016 06:50
Publisher:Filmbulletin
ISSN:0257-7852
Related URLs:http://www.filmbulletin.ch/HP/336ih.php
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-93332

Download

[img]
Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only
Size: 1MB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations