UZH-Logo

Maintenance Infos

Touristische Wertschöpfung in Schweizer Pärken


Knaus, Florian; Backhaus, Norman (2014). Touristische Wertschöpfung in Schweizer Pärken. Swiss Academies Factsheets, 9(3):1-6.

Abstract

Der stetige Verlust von Arbeitsplätzen in der Land- und Forstwirtschaft führt in vielen ländlichen Regionen zum Rückgang der regionalen Wertschöpfung, zu verstärkter Pendlertätigkeit und Abwanderung. Ein Instrument gegen diese negativen Auswirkungen des Strukturwandels können Naturpärke, Biosphärenreservate oder Nationalpärke sein, die mit ihren breiten Aktivitätsfeldern Arbeitsplätze in allen Sektoren schaffen. Davon geht auch die Schweizer Pärkeverordnung aus, die für Naturpärke neben der Erhaltung von Natur und Landschaft explizit die Stärkung der regionalen Wirtschaft vorsieht. Ein wichtiges Aktivitätsfeld der Pärke ist der Tourismus, da in diesem Bereich eine über die Branchen verteilte Wertschöpfung erzielt werden kann. Darüber hinaus können Massnahmen zur Förderung des Tourismus ohne grosse gesellschaftliche oder politische Widerstände und mit relativ geringen technischen und finanziellen Mitteln umgesetzt werden. Wie gross die regionalwirtschaftlichen Wirkungen der Pärke im Tourismus jedoch sind, bleibt häufig unklar. Dieses Factsheet soll dazu beitragen, solche Lücken zu schliessen. Auf Basis bestehender Wertschöpfungsstudien werden dazu Empfehlungen gemacht.

Abstract

Der stetige Verlust von Arbeitsplätzen in der Land- und Forstwirtschaft führt in vielen ländlichen Regionen zum Rückgang der regionalen Wertschöpfung, zu verstärkter Pendlertätigkeit und Abwanderung. Ein Instrument gegen diese negativen Auswirkungen des Strukturwandels können Naturpärke, Biosphärenreservate oder Nationalpärke sein, die mit ihren breiten Aktivitätsfeldern Arbeitsplätze in allen Sektoren schaffen. Davon geht auch die Schweizer Pärkeverordnung aus, die für Naturpärke neben der Erhaltung von Natur und Landschaft explizit die Stärkung der regionalen Wirtschaft vorsieht. Ein wichtiges Aktivitätsfeld der Pärke ist der Tourismus, da in diesem Bereich eine über die Branchen verteilte Wertschöpfung erzielt werden kann. Darüber hinaus können Massnahmen zur Förderung des Tourismus ohne grosse gesellschaftliche oder politische Widerstände und mit relativ geringen technischen und finanziellen Mitteln umgesetzt werden. Wie gross die regionalwirtschaftlichen Wirkungen der Pärke im Tourismus jedoch sind, bleibt häufig unklar. Dieses Factsheet soll dazu beitragen, solche Lücken zu schliessen. Auf Basis bestehender Wertschöpfungsstudien werden dazu Empfehlungen gemacht.

Downloads

112 downloads since deposited on 02 Jul 2014
70 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2014
Deposited On:02 Jul 2014 15:45
Last Modified:05 Apr 2016 17:56
Publisher:Akademien der Wissenschaften Schweiz
Additional Information:Deutsche und französische Version verfügbar
Official URL:http://www.parkforschung.ch/downloads//FactsheetPaerke_D.pdf

Download

[img]
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 574kB
[img]
Preview
Content: Published Version
Language: French
Filetype: PDF
Size: 585kB

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations