UZH-Logo

Maintenance Infos

Nutzung eines webbasierten Selbsthilfeprogramms für Traumaopfer: Auswertung von Dropout-Raten und deren Prädiktoren


Wang, Zhiyun; Küffer, Andreas; Wang, Jianping; Maercker, Andreas (2014). Nutzung eines webbasierten Selbsthilfeprogramms für Traumaopfer: Auswertung von Dropout-Raten und deren Prädiktoren. Verhaltenstherapie, 24(1):6-14.

Abstract

Hintergrund: In der vorliegenden Studie wird das Login- und Nutzungsverhalten von traumatisierten Personen aus China für ein webbasiertes Selbsthilfeprogramm beschrieben. Methode: Von 428 Personen, die einen Screening-Fragebogen ausgefüllt hatten, entsprachen 323 den Aus- und Einschlusskriterien, und 103 Personen ließen sich für ein Interventions-/Wartelistendesign randomisieren. Die Adhärenz wurde mittels Dropout-Raten über die Anzahl der Besuchstage auf der Internetseite und die Anzahl an besuchten Seiten gemessen. Ergebnisse: Von den 103 Teilnehmern nutzten 59.2% das Programm über eine Zeitdauer von 1 Monat. 39.8% der Personen lieferten Follow-up-Daten. Von 61 Nutzern besuchten 83.6% die Website an 5 oder weniger Tagen und 29.2% zeigten eine starke Nutzung der Seite (> 100 aufgerufene Seiten). Die Analysen zeigten, dass die Anzahl der Besuchstage mit dem wahrgenommenen familiären Unverständnis korreliert, und dass die Anzahl besuchter Seiten mit dem wahrgenommenen generellen Unverständnis und dem bewältigungsbezogenen Selbstwert assoziiert ist. Schlussfolgerungen: Es zeigten sich ähnlich hohe Abbruchraten wie bei anderen webbasierten Interventionen (WBI) ohne Therapeutenkontakt. Um die Nutzung zu verbessern, sollten weitere WBI für posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) spezifisch auf die Bedürfnisse der Personen eingehen, die wegen negativer sozialer Reaktionen um ihre soziale Anerkennung als Traumaopfer besorgt sind (z.B. generelles und familiäres Unverständnis)

Hintergrund: In der vorliegenden Studie wird das Login- und Nutzungsverhalten von traumatisierten Personen aus China für ein webbasiertes Selbsthilfeprogramm beschrieben. Methode: Von 428 Personen, die einen Screening-Fragebogen ausgefüllt hatten, entsprachen 323 den Aus- und Einschlusskriterien, und 103 Personen ließen sich für ein Interventions-/Wartelistendesign randomisieren. Die Adhärenz wurde mittels Dropout-Raten über die Anzahl der Besuchstage auf der Internetseite und die Anzahl an besuchten Seiten gemessen. Ergebnisse: Von den 103 Teilnehmern nutzten 59.2% das Programm über eine Zeitdauer von 1 Monat. 39.8% der Personen lieferten Follow-up-Daten. Von 61 Nutzern besuchten 83.6% die Website an 5 oder weniger Tagen und 29.2% zeigten eine starke Nutzung der Seite (> 100 aufgerufene Seiten). Die Analysen zeigten, dass die Anzahl der Besuchstage mit dem wahrgenommenen familiären Unverständnis korreliert, und dass die Anzahl besuchter Seiten mit dem wahrgenommenen generellen Unverständnis und dem bewältigungsbezogenen Selbstwert assoziiert ist. Schlussfolgerungen: Es zeigten sich ähnlich hohe Abbruchraten wie bei anderen webbasierten Interventionen (WBI) ohne Therapeutenkontakt. Um die Nutzung zu verbessern, sollten weitere WBI für posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) spezifisch auf die Bedürfnisse der Personen eingehen, die wegen negativer sozialer Reaktionen um ihre soziale Anerkennung als Traumaopfer besorgt sind (z.B. generelles und familiäres Unverständnis)

Citations

3 citations in Web of Science®
2 citations in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Downloads

10 downloads since deposited on 16 Oct 2014
10 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Uncontrolled Keywords:Psychotherapeutisches Zentrum des Psychologischen Instituts UZH
Language:German
Date:2014
Deposited On:16 Oct 2014 18:19
Last Modified:03 Jun 2016 15:41
Publisher:Karger
ISSN:1016-6262
Publisher DOI:https://doi.org/10.1159/000358472
Permanent URL: https://doi.org/10.5167/uzh-99527

Download

[img]
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 501kB
View at publisher

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations