Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Fertilität und generatives Verhalten in der Schweiz im europäischen Vergleich von 1960 bis 2000


Milojevic-Grgic, Smiljana. Fertilität und generatives Verhalten in der Schweiz im europäischen Vergleich von 1960 bis 2000. 2014, Erlenbach : Portmann Verlagsdienste, Faculty of Arts.

Abstract

Ziel Dissertation ist es, die Veränderungen der Fertilität und des generativen Verhaltens in der Schweiz von 1960 bis 2000 zu erklären. Es hat sich gezeigt, dass es unmöglich ist, die Ursachen des Fertilitätsrückgangs und des generativen Verhaltens ohne gründliche empirische Analysen zu untersuchen.
Die Erklärung für die Ursache des Fertilitätsrückgangs war für viele Demografen, die sich mit dieser Thematik befassen, unerwartet, da es sich hierbei um eine Problematik von hoher gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Relevanz handelt. Die Einflüsse ökonomischer und kultureller Faktoren auf die Fertilität in der Schweiz sind bedeutend, und es wurde mit dieser Analyse versucht, diese Einflüsse näher zu ergründen.

Zusätzlich zur demografischen und statistischen Analyse der Aggregatdaten wurden in der Dissertation die multinomiale logistische Regression und andere statistischen Techniken aus der Erhebung Fertility and Family Surveys – FFS 1994/1995 und Population Policy Acceptance Survey – PPA verwendet.

Abstract

Ziel Dissertation ist es, die Veränderungen der Fertilität und des generativen Verhaltens in der Schweiz von 1960 bis 2000 zu erklären. Es hat sich gezeigt, dass es unmöglich ist, die Ursachen des Fertilitätsrückgangs und des generativen Verhaltens ohne gründliche empirische Analysen zu untersuchen.
Die Erklärung für die Ursache des Fertilitätsrückgangs war für viele Demografen, die sich mit dieser Thematik befassen, unerwartet, da es sich hierbei um eine Problematik von hoher gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und politischer Relevanz handelt. Die Einflüsse ökonomischer und kultureller Faktoren auf die Fertilität in der Schweiz sind bedeutend, und es wurde mit dieser Analyse versucht, diese Einflüsse näher zu ergründen.

Zusätzlich zur demografischen und statistischen Analyse der Aggregatdaten wurden in der Dissertation die multinomiale logistische Regression und andere statistischen Techniken aus der Erhebung Fertility and Family Surveys – FFS 1994/1995 und Population Policy Acceptance Survey – PPA verwendet.

Statistics

Altmetrics

Downloads

184 downloads since deposited on 03 Nov 2014
21 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation
Referees:Höpflinger François, Fux Beat, Szydlik Marc
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Sociology
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Uncontrolled Keywords:Generatives Verhalten;Fertilität;Internationaler Vergleich;Schweiz;Europa;Geschichte 1960-2000;Geschichte 1950-2000 [Zeitraster];Lebenslauf;Generation;Wirtschaftssoziologie
Language:German
Date:2014
Deposited On:03 Nov 2014 13:11
Last Modified:08 Dec 2017 07:53
ISBN:978-3-033-04557-6
Related URLs:http://www.recherche-portal.ch/zbz/action/display.do?fn=display&vid=ZAD&doc=ebi01_prod010195827 (Library Catalogue)

Download

Download PDF  'Fertilität und generatives Verhalten in der Schweiz im europäischen Vergleich von 1960 bis 2000'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 14kB