Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Stereotaktische Strahlentherapie von Metastasen : Palliativer Effekt und Tumorkontrolle


Riesterer, O; Guckenberger, M (2014). Stereotaktische Strahlentherapie von Metastasen : Palliativer Effekt und Tumorkontrolle. Onkologe, 20(8):757-765.

Abstract

Metastasierte Tumorerkrankungen sind eine Domäne der medizinischen Onkologie und der Strahlentherapie. Bei relevanter Verbesserung der systemischen Therapieoptionen in den letzten Jahren wird, basierend auf dem Konzept der oligometastatischen Erkrankung, zunehmend die Indikation für eine lokal kurative Behandlung von Metastasen gestellt. Die stereotaktische Bestrahlung – kraniell wie extrakraniell – ist eine strahlentherapeutische Technik, mit der in wenigen Sitzungen und schonend eine lang anhaltende Metastasenkontrolle erreicht werden kann.

Abstract

Metastasierte Tumorerkrankungen sind eine Domäne der medizinischen Onkologie und der Strahlentherapie. Bei relevanter Verbesserung der systemischen Therapieoptionen in den letzten Jahren wird, basierend auf dem Konzept der oligometastatischen Erkrankung, zunehmend die Indikation für eine lokal kurative Behandlung von Metastasen gestellt. Die stereotaktische Bestrahlung – kraniell wie extrakraniell – ist eine strahlentherapeutische Technik, mit der in wenigen Sitzungen und schonend eine lang anhaltende Metastasenkontrolle erreicht werden kann.

Statistics

Citations

2 citations in Web of Science®
2 citations in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Radiation Oncology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2014
Deposited On:27 Nov 2014 13:33
Last Modified:05 Apr 2016 18:33
Publisher:Springer
ISSN:0947-8965
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00761-014-2670-x

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher