Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einleitung: Politiken des Eingreifens – Zwischen Staat und Familie


Bütow, Birgit; Pomey, Marion; Rutschmann, Myriam; Schär, Clarissa; Studer, Tobias (2014). Einleitung: Politiken des Eingreifens – Zwischen Staat und Familie. In: Bütow, Birgit; Pomey, Marion; Rutschmann, Myriam; Schär, Clarissa; Studer, Tobias. Sozialpädagogik zwischen Staat und Familie : alte und neue Politiken des Eingreifens. Wiesbaden: Springer VS, 1-25.

Abstract

In der Einleitung werden zunächst die Gesamtstruktur des Buches und die einzelnen Beiträge kurz vorgestellt. In den weiteren Ausführungen diskutieren die HerausgeberInnen einige Aspekte des vorliegenden Sammelbandes übergreifend und vertiefend. Dieses ist erstens der Versuch einer vergleichenden Perspektive auf Entwicklungslinien von Fremdplatzierungspolitiken in Deutschland und der Schweiz. In einem zweiten Punkt werden begriffliche und konzeptionelle Legitimationen (z.B. „Kindeswohlgefährdung“ und „Verwahrlosung“) von Eingriffen in Familien kritisch betrachtet. Drittens werden Paradoxien und Spannungsfelder von Privatheit und Öffentlichkeit herausgearbeitet sowie viertens eine Kinderperspektive in der Sozialpädagogik (im Anschluss an das Konzept des ’capablity approach‘) entwickelt. Abschließend verweisen die AutorInnen darauf, dass Sozialpädagogik im Kontext von Staat und Familie zwar aktuell wirkmächtigen neoliberalen Strukturen ausgesetzt ist, dennoch aber ihre Positionen und Handlungsmöglichkeiten stärker dazu nutzen sollte, um das Verhältnis von Hilfe und Kontrolle im Sinne der AdressatInnen zu verschieben. Dazu bedarf es auch intensiver Forschungsarbeit in Kontexten neuer Gouvernementalitäten.

Abstract

In der Einleitung werden zunächst die Gesamtstruktur des Buches und die einzelnen Beiträge kurz vorgestellt. In den weiteren Ausführungen diskutieren die HerausgeberInnen einige Aspekte des vorliegenden Sammelbandes übergreifend und vertiefend. Dieses ist erstens der Versuch einer vergleichenden Perspektive auf Entwicklungslinien von Fremdplatzierungspolitiken in Deutschland und der Schweiz. In einem zweiten Punkt werden begriffliche und konzeptionelle Legitimationen (z.B. „Kindeswohlgefährdung“ und „Verwahrlosung“) von Eingriffen in Familien kritisch betrachtet. Drittens werden Paradoxien und Spannungsfelder von Privatheit und Öffentlichkeit herausgearbeitet sowie viertens eine Kinderperspektive in der Sozialpädagogik (im Anschluss an das Konzept des ’capablity approach‘) entwickelt. Abschließend verweisen die AutorInnen darauf, dass Sozialpädagogik im Kontext von Staat und Familie zwar aktuell wirkmächtigen neoliberalen Strukturen ausgesetzt ist, dennoch aber ihre Positionen und Handlungsmöglichkeiten stärker dazu nutzen sollte, um das Verhältnis von Hilfe und Kontrolle im Sinne der AdressatInnen zu verschieben. Dazu bedarf es auch intensiver Forschungsarbeit in Kontexten neuer Gouvernementalitäten.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, further contribution
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Language:German
Date:2014
Deposited On:04 Jan 2015 11:02
Last Modified:05 Apr 2016 18:43
Publisher:Springer VS
ISBN:978-3-658-01399-8
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-658-01400-1_1
Related URLs:http://www.springer.com/de/ (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

Article Networks

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations