Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Volksmedizin als kulturelles Erbe: Populäres Heilwissen zwischen "Aberglaube" und "lebendiger Tradition" in der Schweiz


Müske, Johannes (2015). Volksmedizin als kulturelles Erbe: Populäres Heilwissen zwischen "Aberglaube" und "lebendiger Tradition" in der Schweiz. In: Uhlig, Mirko; Simon, Michael; Lefeldt, Johanne. Sinnentwürfe in prekären Lebenslagen: Interdisziplinäre Blicke auf heterodoxe Phänomene des Heilens und ihre Funktionen im Alltag. Münster, New York: Waxmann, 89-106.

Abstract

Im Artikel werden zunächst die Arbeiten des Zürcher Arztes Gustav Adolf Wehrli zur Volksmedizin und seine volksmedizinische Sammlung vorgestellt. Zweitens geht es um die Forschungen von Margarete Möckli-von Seggern, die seine Sammlung für das Fach erschloss und die volksmedizinischen Fragestellungen ausdifferenzierte, was indessen nicht zu einer breiteren Beschäftigung mit dem Gegenstand in der (schweizerischen) Volkskunde führte. Paradoxerweise sind volksmedizinische Wissensbestände heute weiterhin populär und leben u.a. im neuen Gewand der „lebendigen Traditionen“ wieder auf. Ausgehend von der Frage, wie volksmedizinische Narrative „shape health beliefs, practices, and politics“ (Briggs 2012, 329) wird daher im dritten Teil untersucht, wie wirkmächtige Vorstellungen über alternative Heilpraktiken politische Entscheidungsprozesse beeinflussen und mit Kulturerbeprozessen verwoben sind.

Abstract

Im Artikel werden zunächst die Arbeiten des Zürcher Arztes Gustav Adolf Wehrli zur Volksmedizin und seine volksmedizinische Sammlung vorgestellt. Zweitens geht es um die Forschungen von Margarete Möckli-von Seggern, die seine Sammlung für das Fach erschloss und die volksmedizinischen Fragestellungen ausdifferenzierte, was indessen nicht zu einer breiteren Beschäftigung mit dem Gegenstand in der (schweizerischen) Volkskunde führte. Paradoxerweise sind volksmedizinische Wissensbestände heute weiterhin populär und leben u.a. im neuen Gewand der „lebendigen Traditionen“ wieder auf. Ausgehend von der Frage, wie volksmedizinische Narrative „shape health beliefs, practices, and politics“ (Briggs 2012, 329) wird daher im dritten Teil untersucht, wie wirkmächtige Vorstellungen über alternative Heilpraktiken politische Entscheidungsprozesse beeinflussen und mit Kulturerbeprozessen verwoben sind.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Department of Social Anthropology and Cultural Studies
Dewey Decimal Classification:790 Sports, games & entertainment
390 Customs, etiquette & folklore
300 Social sciences, sociology & anthropology
Uncontrolled Keywords:Volksmedizin, folk medicine, medical anthropology, Volkskunde, G.A. Wehrli, Universität Zürich, Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde, living traditions
Language:German
Date:2015
Deposited On:30 Jan 2015 11:58
Last Modified:05 Apr 2016 19:01
Publisher:Waxmann
ISBN:978-3-8309-3205-5
Funders:SNF
Related URLs:http://www.waxmann.com/index.php?id=buecher&no_cache=1&tx_p2waxmann_pi1[oberkategorie]=OKA999998&tx_p2waxmann_pi1[buch]=BUC124047

Download

Full text not available from this repository.

Article Networks

TrendTerms

TrendTerms displays relevant terms of the abstract of this publication and related documents on a map. The terms and their relations were extracted from ZORA using word statistics. Their timelines are taken from ZORA as well. The bubble size of a term is proportional to the number of documents where the term occurs. Red, orange, yellow and green colors are used for terms that occur in the current document; red indicates high interlinkedness of a term with other terms, orange, yellow and green decreasing interlinkedness. Blue is used for terms that have a relation with the terms in this document, but occur in other documents.
You can navigate and zoom the map. Mouse-hovering a term displays its timeline, clicking it yields the associated documents.

Author Collaborations