Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Rolle des Basisabflusses bei der Modellierung von Niedrigwasserprozessen in Klimaimpaktstudien


Meyer, Raphael; Schädler, Bruno; Viviroli, Daniel; Weingartner, Rolf (2011). Die Rolle des Basisabflusses bei der Modellierung von Niedrigwasserprozessen in Klimaimpaktstudien. Hydrologie und Wasserbewirtschaftung, 55(5):244-257.

Abstract

Hydrologische Modelle berücksichtigen die niedrigwasserspezifischen Prozesse in einem Einzugsgebiet meist noch zu wenig und ihr Parametersatz basiert zu stark auf den heutigen Klimaverhältnissen, so dass eine Anwendung für die wasserwirtschaftliche Planung in einer klimatisch veränderten Zukunft nur bedingt möglich ist. Dieser Beitrag überprüft die Verwendbarkeit der Basisabflussseparation als Grundlage für eine stärker auf den niedrigwasserspezifischen Prozessen basierte Modellkalibrierung. Die Resultate dreier Verfahren zur Basisabflussseparation an 59 Einzugsgebieten der Schweiz zeigen, dass der Basisabfluss eine physikalisch begründete Größe ist, die verwendet werden kann, um die Güte von konzeptuellen hydrologischen Modellen zu verbessern. Unsicherheiten bezüglich der Projektion von Niedrigwassern werden dadurch vermindert.
Hydrological models do not yet appropriately represent the processes in catchments leading to low-flow situations. Further, the model-related parameters are strongly based on the present-day climate, so that the applicability of such models for water-resources planning under future climate conditions remains limited. This paper investigates the applicability of baseflow separation for improved model calibration that is relying more strongly on low-flow processes within catchments. Three different baseflow separation procedures were applied in 59 catchments in Switzerland. The results show that baseflow is physically determined and can be used to improve the performance of conceptual hydrological models. Thus, uncertainties in low-flow projections can be reduced.

Abstract

Hydrologische Modelle berücksichtigen die niedrigwasserspezifischen Prozesse in einem Einzugsgebiet meist noch zu wenig und ihr Parametersatz basiert zu stark auf den heutigen Klimaverhältnissen, so dass eine Anwendung für die wasserwirtschaftliche Planung in einer klimatisch veränderten Zukunft nur bedingt möglich ist. Dieser Beitrag überprüft die Verwendbarkeit der Basisabflussseparation als Grundlage für eine stärker auf den niedrigwasserspezifischen Prozessen basierte Modellkalibrierung. Die Resultate dreier Verfahren zur Basisabflussseparation an 59 Einzugsgebieten der Schweiz zeigen, dass der Basisabfluss eine physikalisch begründete Größe ist, die verwendet werden kann, um die Güte von konzeptuellen hydrologischen Modellen zu verbessern. Unsicherheiten bezüglich der Projektion von Niedrigwassern werden dadurch vermindert.
Hydrological models do not yet appropriately represent the processes in catchments leading to low-flow situations. Further, the model-related parameters are strongly based on the present-day climate, so that the applicability of such models for water-resources planning under future climate conditions remains limited. This paper investigates the applicability of baseflow separation for improved model calibration that is relying more strongly on low-flow processes within catchments. Three different baseflow separation procedures were applied in 59 catchments in Switzerland. The results show that baseflow is physically determined and can be used to improve the performance of conceptual hydrological models. Thus, uncertainties in low-flow projections can be reduced.

Statistics

Citations

2 citations in Scopus®
1 citation in Microsoft Academic
Google Scholar™

Downloads

2 downloads since deposited on 18 Mar 2015
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:The role of baseflow in modelling low-flow processes in climate impact studies
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:07 Faculty of Science > Institute of Geography
Dewey Decimal Classification:910 Geography & travel
Language:German
Date:2011
Deposited On:18 Mar 2015 08:46
Last Modified:17 Feb 2018 16:00
Publisher:Bundesanstalt fuer Gewaesserkunde
ISSN:1439-1783
OA Status:Closed
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://www.hywa-online.de/umfassende-hochwasserhydrologische-beurteilung-ungemessener-mesoskaliger-einzugsgebiete-im-schweizerischen-rheineinzugsgebiet-durch-prozessorientierte-modellierung/

Download