Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Kloster St. Johann Müstair - Der Westhof bis 1500 : Auswertung der archäologischen Grabungen im Westhof aus den Jahren 1973 bis 1997


Neukom, Hans. Kloster St. Johann Müstair - Der Westhof bis 1500 : Auswertung der archäologischen Grabungen im Westhof aus den Jahren 1973 bis 1997. 2015, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Die zahlreichen Grabungen ergaben eine Fülle von Befunden, die mit Ausnahme der bronzezeitlichen Befunde aus der Zeit von etwa 1500 – 800 v. Chr. noch nicht umfassend ausgewertet und publiziert wurden. Eine Besiedlung in der Eisenzeit nach 800 v. Chr. ist durch einige Bodenbefunde und zahlreiche Keramikscherben belegt. Die nächst jüngeren Siedlungsbefunde stammen aus der Spätantike und dokumentieren einen spätrömischen Werkbau aus dem 3./4. Jahrhundert. Ziegelfunde belegen Steingebäude in der Umgebung des Klosters. Materialuntersuchungen zeigen, dass die Ziegel in Müstair selbst hergestellt worden waren. Damit ist eine spätrömische Siedlung in Müstair belegt, welche das Bild der in den letzten Jahren im oberen Vinschgau und in Taufers gefassten römischen Siedlungen ergänzt.
Eine grössere Zahl von Befunden aus dem Frühmittelalter vor dem Baubeginn des karolingischen Klosters um 770 n. Chr. belegen eine vorkarolingische Besiedlung des Klosterareals, ohne dass Siedlungsstrukturen erkennbar wären. Der Bau des karolingischen Klosters im letzten Viertel des 8. Jahrhunderts hat ebenfalls Spuren in Form von Pfostenlöchern, Gräben und Gruben hinterlassen. Die wenigen Befunde von Steingebäuden im Westhof aus dieser Zeit lassen sich als Wirtschaftsgebäude mit anschliessendem Wohnraum deuten. Das wichtigste durch Mauerbefunde belegbare Gebäude aus dem Hochmittelalter datiert aus dem 13. Jahrhundert. Ein Wasserkanal auf seiner Ostseite gehört zu einem Wasserrad, dass vermutlich ein Mühlwerk in diesem Gebäude angetrieben hat, was eine Interpretation als Klostermühle nahelegt. In den Wirren des Schwabenkrieges wurde das Kloster im Jahr 1499 zerstört und anfangs 16. Jahrhundert neu aufgebaut.

Abstract

Die zahlreichen Grabungen ergaben eine Fülle von Befunden, die mit Ausnahme der bronzezeitlichen Befunde aus der Zeit von etwa 1500 – 800 v. Chr. noch nicht umfassend ausgewertet und publiziert wurden. Eine Besiedlung in der Eisenzeit nach 800 v. Chr. ist durch einige Bodenbefunde und zahlreiche Keramikscherben belegt. Die nächst jüngeren Siedlungsbefunde stammen aus der Spätantike und dokumentieren einen spätrömischen Werkbau aus dem 3./4. Jahrhundert. Ziegelfunde belegen Steingebäude in der Umgebung des Klosters. Materialuntersuchungen zeigen, dass die Ziegel in Müstair selbst hergestellt worden waren. Damit ist eine spätrömische Siedlung in Müstair belegt, welche das Bild der in den letzten Jahren im oberen Vinschgau und in Taufers gefassten römischen Siedlungen ergänzt.
Eine grössere Zahl von Befunden aus dem Frühmittelalter vor dem Baubeginn des karolingischen Klosters um 770 n. Chr. belegen eine vorkarolingische Besiedlung des Klosterareals, ohne dass Siedlungsstrukturen erkennbar wären. Der Bau des karolingischen Klosters im letzten Viertel des 8. Jahrhunderts hat ebenfalls Spuren in Form von Pfostenlöchern, Gräben und Gruben hinterlassen. Die wenigen Befunde von Steingebäuden im Westhof aus dieser Zeit lassen sich als Wirtschaftsgebäude mit anschliessendem Wohnraum deuten. Das wichtigste durch Mauerbefunde belegbare Gebäude aus dem Hochmittelalter datiert aus dem 13. Jahrhundert. Ein Wasserkanal auf seiner Ostseite gehört zu einem Wasserrad, dass vermutlich ein Mühlwerk in diesem Gebäude angetrieben hat, was eine Interpretation als Klostermühle nahelegt. In den Wirren des Schwabenkrieges wurde das Kloster im Jahr 1499 zerstört und anfangs 16. Jahrhundert neu aufgebaut.

Statistics

Downloads

297 downloads since deposited on 17 Nov 2015
166 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation
Referees:Boschetti-Maradi Adriano, Descoeudres Georges, Jäggi Carola
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Art History
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Language:German
Date:2015
Deposited On:17 Nov 2015 13:54
Last Modified:14 Feb 2018 09:45
Number of Pages:331
OA Status:Green

Download

Download PDF  'Kloster St. Johann Müstair - Der Westhof bis 1500 : Auswertung der archäologischen Grabungen im Westhof aus den Jahren 1973 bis 1997'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 20MB