Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Rolle von Sina Weibo im "Kampf um die öffentliche Meinung" in China


Rauchfleisch, Adrian; Mayoraz, Jean-François (2015). Die Rolle von Sina Weibo im "Kampf um die öffentliche Meinung" in China. In: Emmer, Martin; Strippel, Christian. Kommunikationspolitik für die digitale Gesellschaft. Berlin: Deutsche Gesellschaft fuer Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V., 121-148.

Abstract

Die öffentliche Meinung im Internet gewann für staatliche Akteure in China in den letzten Jahren stark an Bedeutung. Der Staat versucht mittels direkter regulierung sowie indirekt über Sina einluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen. Dabei steht der kommerziell geführte Microblogging-Dienst Sina Weibo zwischen den Nutzerinteressen und den Interessen des Staates. Hinzu kommt staatliche Propaganda, die von bezahlten Kommentatoren bis hin zu direkter Präsenz auf Sina Weibo reicht. Im vorliegenden Beitrag wird zunächst auf einer Makroebene die Internetregulierung in China und deren Entwicklung skizziert. Am Beispiel der Diffamierung wird in einer juristischen Analyse aufgezeigt, wie die einschränkung des rechts auf freie Meinungsäußerung als efizientes Instrument für den Staat dient, um die öffentliche Meinung zu kontrollieren. Des Weiteren wird analysiert, inwiefern Sina als Betreiber der Plattform die staatliche Regulierung durchsetzt. Eine Darstellung der verschiedenen Propagandastrategien rundet diese Analyse ab.

Abstract

Die öffentliche Meinung im Internet gewann für staatliche Akteure in China in den letzten Jahren stark an Bedeutung. Der Staat versucht mittels direkter regulierung sowie indirekt über Sina einluss auf die öffentliche Meinung zu nehmen. Dabei steht der kommerziell geführte Microblogging-Dienst Sina Weibo zwischen den Nutzerinteressen und den Interessen des Staates. Hinzu kommt staatliche Propaganda, die von bezahlten Kommentatoren bis hin zu direkter Präsenz auf Sina Weibo reicht. Im vorliegenden Beitrag wird zunächst auf einer Makroebene die Internetregulierung in China und deren Entwicklung skizziert. Am Beispiel der Diffamierung wird in einer juristischen Analyse aufgezeigt, wie die einschränkung des rechts auf freie Meinungsäußerung als efizientes Instrument für den Staat dient, um die öffentliche Meinung zu kontrollieren. Des Weiteren wird analysiert, inwiefern Sina als Betreiber der Plattform die staatliche Regulierung durchsetzt. Eine Darstellung der verschiedenen Propagandastrategien rundet diese Analyse ab.

Statistics

Altmetrics

Downloads

17 downloads since deposited on 04 Dec 2015
8 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Mass Communication and Media Research
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Language:German
Date:2015
Deposited On:04 Dec 2015 14:52
Last Modified:08 Dec 2017 15:15
Publisher:Deutsche Gesellschaft fuer Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e.V.
Series Name:Digital Communication Research
ISSN:2198-7610
ISBN:978-3-945681-01-5
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Publisher DOI:https://doi.org/10.17174/dcr.v1.0

Download

Download PDF  'Die Rolle von Sina Weibo im "Kampf um die öffentliche Meinung" in China'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 1MB
View at publisher
Licence: Creative Commons: Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)