Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Alt und offline? Befunde zur Nutzung des Internets durch Menschen ab 65 Jahren in der Schweiz


Seifert, Alexander; Schelling, Hans Rudolf (2016). Alt und offline? Befunde zur Nutzung des Internets durch Menschen ab 65 Jahren in der Schweiz. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 49(7):619-625.

Abstract

Hintergrund: Informations- und Kommunikationsangebote konzentrieren sich immer mehr auf das Internet. Während die Altersgruppen bis 64 Jahre seit 1997 einen starken Anstieg der Nutzung aufweisen, bleibt die intensive Internetnutzung der Altersgruppe ab 65 Jahren nicht nur in der Schweiz zurück. Vor diesem Hintergrund und mit dem Interesse, mehr über die Bedingungen der Internetnutzung/-nichtnutzung älterer Menschen zu erfahren, wurden 2009 und 2014 in der Schweiz 2 repräsentative Befragungsstudien durchgeführt.
Material und Methoden: Die Erhebung erfolgte als standardisierte telefonische Befragung in der gesamten Schweiz. Die Stichprobe (2014) bildeten 1037 Personen im Alter zwischen 65 und 100 Jahren.
Ergebnisse: Die digitale Spaltung der Altersgruppen hat sich zwar in den letzten Jahren verringert, dennoch nutzten im Herbst 2014 erst 55,7 % der befragten älteren Personen das Internet. Die Internetnutzung differiert weiterhin stark zwischen den Altersgruppen. Ressourcen wie Bildung, Einkommen und Gesundheit wirken förderlich auf die tatsächliche Internetnutzung. Darüber hinaus beeinflussen ein Zuraten aus dem sozialen Umfeld, die eigene Technikaffinität und eine positive Nutzenbewertung die Internetnutzung. Insbesondere Sicherheitsbedenken und Benutzungsschwierigkeiten wurden als Gründe für die Nichtnutzung des Internets angegeben. Ein Teil der befragten Personen fühlt sich bei der Nichtnutzung des Internets aus der Gesellschaft ausgeschlossen.
Schlussfolgerung: Die Internetnutzung im Alter hängt von individuellen und sozialen Ressourcen sowie von der generellen Einstellung zu Technik und spezifischen Nutzenerwartungen ab. Auch wenn in Zukunft die digitale Spaltung geringer wird, sollte eine Ausgrenzung der heutigen älteren „Offliner“ vermieden werden.

Abstract

Hintergrund: Informations- und Kommunikationsangebote konzentrieren sich immer mehr auf das Internet. Während die Altersgruppen bis 64 Jahre seit 1997 einen starken Anstieg der Nutzung aufweisen, bleibt die intensive Internetnutzung der Altersgruppe ab 65 Jahren nicht nur in der Schweiz zurück. Vor diesem Hintergrund und mit dem Interesse, mehr über die Bedingungen der Internetnutzung/-nichtnutzung älterer Menschen zu erfahren, wurden 2009 und 2014 in der Schweiz 2 repräsentative Befragungsstudien durchgeführt.
Material und Methoden: Die Erhebung erfolgte als standardisierte telefonische Befragung in der gesamten Schweiz. Die Stichprobe (2014) bildeten 1037 Personen im Alter zwischen 65 und 100 Jahren.
Ergebnisse: Die digitale Spaltung der Altersgruppen hat sich zwar in den letzten Jahren verringert, dennoch nutzten im Herbst 2014 erst 55,7 % der befragten älteren Personen das Internet. Die Internetnutzung differiert weiterhin stark zwischen den Altersgruppen. Ressourcen wie Bildung, Einkommen und Gesundheit wirken förderlich auf die tatsächliche Internetnutzung. Darüber hinaus beeinflussen ein Zuraten aus dem sozialen Umfeld, die eigene Technikaffinität und eine positive Nutzenbewertung die Internetnutzung. Insbesondere Sicherheitsbedenken und Benutzungsschwierigkeiten wurden als Gründe für die Nichtnutzung des Internets angegeben. Ein Teil der befragten Personen fühlt sich bei der Nichtnutzung des Internets aus der Gesellschaft ausgeschlossen.
Schlussfolgerung: Die Internetnutzung im Alter hängt von individuellen und sozialen Ressourcen sowie von der generellen Einstellung zu Technik und spezifischen Nutzenerwartungen ab. Auch wenn in Zukunft die digitale Spaltung geringer wird, sollte eine Ausgrenzung der heutigen älteren „Offliner“ vermieden werden.

Statistics

Altmetrics

Downloads

29 downloads since deposited on 16 Dec 2015
25 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Center for Gerontology
08 University Research Priority Programs > Dynamics of Healthy Aging
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
Uncontrolled Keywords:Internet, IKT, Ältere Menschen, Smartphone, Tablet
Language:German
Date:2016
Deposited On:16 Dec 2015 10:28
Last Modified:12 Oct 2017 16:37
Publisher:Springer
ISSN:0948-6704
Additional Information:The final publication is available at Springer via http://dx.doi.org/10.1007/s00391-015-0965-1
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00391-015-0965-1

Download

Download PDF  'Alt und offline? Befunde zur Nutzung des Internets durch Menschen ab 65 Jahren in der Schweiz'.
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 316kB
View at publisher