Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Geleitwort


Rother, Wolfgang (2015). Geleitwort. In: Cesana, Andreas; Graf, Fritz; Bollinger, Andrea. Johann Jakob Bachofens Gesammelte Werke. Reiseberichte, Autobiographie, Varia. Basel: Schwabe, 587-588.

Abstract

Dieser Band enthält vornehmlich Bachofens Reiseberichte. Neben den Tagebüchern seiner Reisen vom Peloponnes bis nach Nordgriechenland (damals noch unter der türkischen Bezeichnung «Rumelia») sowie in Unteritalien stehen die beiden ausgearbeiteten Texte «Griechische Reise» und «Reise in Südetrurien». Diese Texte bieten eine einzigartige Mischung zwischen archäologischen Berichten über die Zeugnisse früherer Epochen und subjektiven Erinnerungen an eine sehr persönliche Begegnung mit den bereisten Landschaften und deren Bewohnern. Sie sind Zeugnisse einer Zeit der Neuorientierung und Hinwendung Bachofens zu seiner ureigenen Vision der frühen Menschheitsgeschichte. Die «Reise in Südetrurien» illustrieren rund fünfzig Skizzen und Zeichnungen von der Hand Bachofens. Ergänzt werden die Berichte durch zwei längere Zeitungsartikel Bachmanns zur politischen Lage des «Orients» und insbesondere Griechenlands angesichts des im Niedergang begriffenen Osmanischen Reiches.
Der Band enthält zudem die 1854 entstandene, an Bachofens akademischen Lehrer Friedrich Carl von Savigny gerichtete «Autobiographie», einen Nachruf auf den Basler Altertumswissenschafter Wilhelm Theodor Streuber und nicht zuletzt einen frühen Vortrag Bachofens zum «Weiberrecht», der bereits 1856 vor einem philologischen Fachpublikum in Stuttgart alle wesentlichen Ideen präsentierte, die Bachofen später in seinem Hauptwerk «Das Mutterrecht» vollends zur Entfaltung bringen sollte.

Abstract

Dieser Band enthält vornehmlich Bachofens Reiseberichte. Neben den Tagebüchern seiner Reisen vom Peloponnes bis nach Nordgriechenland (damals noch unter der türkischen Bezeichnung «Rumelia») sowie in Unteritalien stehen die beiden ausgearbeiteten Texte «Griechische Reise» und «Reise in Südetrurien». Diese Texte bieten eine einzigartige Mischung zwischen archäologischen Berichten über die Zeugnisse früherer Epochen und subjektiven Erinnerungen an eine sehr persönliche Begegnung mit den bereisten Landschaften und deren Bewohnern. Sie sind Zeugnisse einer Zeit der Neuorientierung und Hinwendung Bachofens zu seiner ureigenen Vision der frühen Menschheitsgeschichte. Die «Reise in Südetrurien» illustrieren rund fünfzig Skizzen und Zeichnungen von der Hand Bachofens. Ergänzt werden die Berichte durch zwei längere Zeitungsartikel Bachmanns zur politischen Lage des «Orients» und insbesondere Griechenlands angesichts des im Niedergang begriffenen Osmanischen Reiches.
Der Band enthält zudem die 1854 entstandene, an Bachofens akademischen Lehrer Friedrich Carl von Savigny gerichtete «Autobiographie», einen Nachruf auf den Basler Altertumswissenschafter Wilhelm Theodor Streuber und nicht zuletzt einen frühen Vortrag Bachofens zum «Weiberrecht», der bereits 1856 vor einem philologischen Fachpublikum in Stuttgart alle wesentlichen Ideen präsentierte, die Bachofen später in seinem Hauptwerk «Das Mutterrecht» vollends zur Entfaltung bringen sollte.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Philosophy
Dewey Decimal Classification:100 Philosophy
Language:German
Date:2015
Deposited On:10 Dec 2015 11:01
Last Modified:05 Apr 2016 19:39
Publisher:Schwabe
Number:IX
ISBN:978-3-7965-0015-2
Related URLs:http://www.schwabe.ch/schwabe-verlag/buecher/buchdetails/reiseberichte-autobiographie-varia-2984/?cHash=50b76062b7928b4558457671d52f3b92 (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.